zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Banner de
Community Newsflow

Melden Sie sich an um einen Status zu posten!

Melden Sie sich an um eine Geldfrage anzulegen!

uniqueeunike
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Ich habe noch nie eine Steueridentifikationsnummer (Steuer-ID) erhalten. Ich habe diese Steuer-ID beantragt, aber es kann mehrere Wochen dauern, bis sie zugeschickt wird.

https://www.bzst.de/DE/Steuern_National/Steuerliche_Identifikationsnummer/ID_Eingabeformular/ID_Node.html

uniqueeunike
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Ich habe noch nie eine Steueridentifikationsnummer (Steuer-ID) erhalten. Ich habe diese Steuer-ID beantragt, aber es kann mehrere Wochen dauern, bis sie zugeschickt wird.

https://www.bzst.de/DE/Steuern_National/Steuerliche_Identifikationsnummer/ID_Eingabeformular/ID_Node.html


uniqueeunike
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Bis gestern kam ich noch in mein Fidor Konto rein.

Die steuerliche Identifikationsnummer (Steuer-ID 11 stellig) ist nicht identisch mit der Steuernummer!

"Die Steuernummer ist eine Kennziffer, unter der Personen bei ihrem Wohnsitzfinanzamt geführt werden. Mit Einführung des ELSTER-Verfahrens zur elektronischen Abgabe von Steuererklärungen wurde der Aufbau der Steuernummer bundesweit vereinheitlicht. Seitdem setzen sich alle neu vergebenen Steuernummern aus 13 Ziffern zusammen."

"Steuer-ID: Die steuerliche Identifikationsnummer ist eine dauerhafte und bundeseinheitliche Kennziffer für Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Die Steuer-ID hat 11 Ziffern und sie erhält…

mehr »

uniqueeunike
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Bis gestern kam ich noch in mein Fidor Konto rein.

Die steuerliche Identifikationsnummer (Steuer-ID 11 stellig) ist nicht identisch mit der Steuernummer!

"Die Steuernummer ist eine Kennziffer, unter der Personen bei ihrem Wohnsitzfinanzamt geführt werden. Mit Einführung des ELSTER-Verfahrens zur elektronischen Abgabe von Steuererklärungen wurde der Aufbau der Steuernummer bundesweit vereinheitlicht. Seitdem setzen sich alle neu vergebenen Steuernummern aus 13 Ziffern zusammen."

"Steuer-ID: Die steuerliche Identifikationsnummer ist eine dauerhafte und bundeseinheitliche Kennziffer für Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Die Steuer-ID hat 11 Ziffern und sie erhält jeder Bundesbürger automatisch mit der Geburt bzw. bei Anmeldung in Deutschland. Im Gegensatz zur Steuernummer ändert sich die Steuer-ID nicht bei Umzügen und bleibt ein Leben lang gleich."


Akkuc
hat das Produkt Binance bewertet

Akkuc
hat das Produkt Binance bewertet


Akkuc
hat das Produkt MyEtherWallet bewertet

Akkuc
hat das Produkt MyEtherWallet bewertet


Akkuc
hat das Produkt Bitfinex Exchange bewertet

Akkuc
hat das Produkt Bitfinex Exchange bewertet


JCB
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Bl4ckCreep: Curve rechnet für dich in EUR um, für bis zu 500 GBP pro MOnat (rollierend, nicht Kalender) fallen dabei keine Gebühren an. Danach 2% (ab Novemer, momentan noch 1%). Für ein paar Abos sollte das aber locker genügen. Link: https://support.imaginecurve.com/hc/en-gb/articles/214124809-What-foreign-exchange-rates-will-I-pay-

JCB
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Bl4ckCreep: Curve rechnet für dich in EUR um, für bis zu 500 GBP pro MOnat (rollierend, nicht Kalender) fallen dabei keine Gebühren an. Danach 2% (ab Novemer, momentan noch 1%). Für ein paar Abos sollte das aber locker genügen. Link: https://support.imaginecurve.com/hc/en-gb/articles/214124809-What-foreign-exchange-rates-will-I-pay-


Ex-Journalist
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Beim ersten Mal geht selbst ausgleichen möglicherweise nicht

Ex-Journalist
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Beim ersten Mal geht selbst ausgleichen möglicherweise nicht


Ex-Journalist
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Bei anderen Banken steht in den Kontoeröffnungsanträgen, dass innerhalb 90 Tagen die Steuer-ID beizubringen ist, ansonsten erfolgt die Kontensperrung. Ich nehme an, dass es sich hier um eine gesetzliche Vorgabe handelt.

https://wissen.consorsbank.de/t5/Steuern/Mitteilungspflicht-der-Steuer-Identifikationsnummer-ab-01-01/ta-p/72819

Ex-Journalist
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Bei anderen Banken steht in den Kontoeröffnungsanträgen, dass innerhalb 90 Tagen die Steuer-ID beizubringen ist, ansonsten erfolgt die Kontensperrung. Ich nehme an, dass es sich hier um eine gesetzliche Vorgabe handelt.

https://wissen.consorsbank.de/t5/Steuern/Mitteilungspflicht-der-Steuer-Identifikationsnummer-ab-01-01/ta-p/72819


Scape12862
hat das Produkt Sparkasse Gießen Privatkonto Komfort bewertet

Scape12862
hat das Produkt Sparkasse Gießen Privatkonto Komfort bewertet


Multinator
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Außer Mahngebühren nicht. Das geschuldete Geld wird automatisch eingezogen (zumindest beim erstem Geldnotruf).

Multinator
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Außer Mahngebühren nicht. Das geschuldete Geld wird automatisch eingezogen (zumindest beim erstem Geldnotruf).


toto191260
hat eine Frage gestellt:

Hallo zusammen, ist es sehr schlimm wenn einmal der Geldruf nicht abgebucht werden kann,man diesen aber 5 Tage später selbst ausgleicht? Danke für Eure Antworten! toto1912


toto191260
hat eine Frage gestellt:

Hallo zusammen, ist es sehr schlimm wenn einmal der Geldruf nicht abgebucht werden kann,man diesen aber 5 Tage später selbst ausgleicht? Danke für Eure Antworten! toto1912


Außer Mahngebühren nicht. Das geschuldete Geld wird automatisch eingezogen (zumindest beim erstem Geldnotruf).

etwa 2 Stunden von Multinator

Beim ersten Mal geht selbst ausgleichen möglicherweise nicht

33 Minuten von Ex-Journalist
Kommentieren
Ihr Kommentar :

Multinator
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Waterkant

Das schon, aber selbst wenn ich in einer Hütte ohne irgend welche Empfangsgeräte hätte (weder PC, TV, Radio, noch Handy oder ähnliches) und noch nichteinmal eine Telefonleitung hätte, müßte ich bezahlen.

Multinator
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Waterkant

Das schon, aber selbst wenn ich in einer Hütte ohne irgend welche Empfangsgeräte hätte (weder PC, TV, Radio, noch Handy oder ähnliches) und noch nichteinmal eine Telefonleitung hätte, müßte ich bezahlen.


Waterkant
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Multinator

Upps. Sorry, gemeint war @heartofgold. (Das kommt dabei raus, wenn man beim C&P nicht aufpasst)

Waterkant
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Multinator

Upps. Sorry, gemeint war @heartofgold. (Das kommt dabei raus, wenn man beim C&P nicht aufpasst)


Multinator
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Waterkant

Ich hatte nichts anderes gemeint. Sorry, wenn es anders rüberkam.

Multinator
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Waterkant

Ich hatte nichts anderes gemeint. Sorry, wenn es anders rüberkam.


Waterkant
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Multinator

Sobald Du ein Smartphone oder einen PC besitzt bist Du in der Lage Fernsehen zu gucken. Ein Teil der Rundfunkabgabe geht im Übrigen auch an die ARD-Radiosender und den DLF und die DW.

Waterkant
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Multinator

Sobald Du ein Smartphone oder einen PC besitzt bist Du in der Lage Fernsehen zu gucken. Ein Teil der Rundfunkabgabe geht im Übrigen auch an die ARD-Radiosender und den DLF und die DW.


Multinator
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Es gibt die Möglichkeit, sich erstmal die Gebühren zu sparen, wenn es noch aktuell ist und ich mich richtig erinnere. Irgendwo in den Statuten steht, dass diese Gebühr auch in bar gezahlt werden kann, allerdings verwehrt die Zentrale diesen Weg. Somit muß man sich nur hartnäckig auf diese Möglichkeit berufen.. Allerdings ist es mehr als ratsam, diese Beiträge zurück zu legen, da diese im Zweifelsfall auf einen Schlag zu bezahlen sind, wenn auch dann in bar

Und noch besteht kein "Staatsfernsehzwang", da (noch) niemand gezwungen wird, fernzusehen. Man wird lediglich gezwungen, diese Abgabe zu leisten, egal ob man überhaupt in der Lage ist, fernzusehen oder nicht, was ich für…

mehr »

Multinator
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Es gibt die Möglichkeit, sich erstmal die Gebühren zu sparen, wenn es noch aktuell ist und ich mich richtig erinnere. Irgendwo in den Statuten steht, dass diese Gebühr auch in bar gezahlt werden kann, allerdings verwehrt die Zentrale diesen Weg. Somit muß man sich nur hartnäckig auf diese Möglichkeit berufen.. Allerdings ist es mehr als ratsam, diese Beiträge zurück zu legen, da diese im Zweifelsfall auf einen Schlag zu bezahlen sind, wenn auch dann in bar.

Und noch besteht kein "Staatsfernsehzwang", da (noch) niemand gezwungen wird, fernzusehen. Man wird lediglich gezwungen, diese Abgabe zu leisten, egal ob man überhaupt in der Lage ist, fernzusehen oder nicht, was ich für gesetzeswidrig halte.


Waterkant
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Multinator

Gaub mir, es gilt auch für inländische Konten. Du findest die Frage in fast allen Banken-Foren.

Waterkant
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Multinator

Gaub mir, es gilt auch für inländische Konten. Du findest die Frage in fast allen Banken-Foren.


heartofgold
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Waterkant: in diesem Text geht es aber allein um ggf. vorhandene ausländische Steueridentifikationsnummern und die Steuerpflicht im Ausland.

heartofgold
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Waterkant: in diesem Text geht es aber allein um ggf. vorhandene ausländische Steueridentifikationsnummern und die Steuerpflicht im Ausland.


Waterkant
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Salthill

Du kannst ruhig sagen, dass Du die Nazis von der AfD meinst. Ist ja auch klar, dass die etwas gegen unabhängigen Journalismus haben.

Waterkant
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Salthill

Du kannst ruhig sagen, dass Du die Nazis von der AfD meinst. Ist ja auch klar, dass die etwas gegen unabhängigen Journalismus haben.


Multinator
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Steueridentifikationsnummer kann erforderlich sein, wenn Behörden nachfragen und eine Finanzübersicht angefordert wird. Da allerdings schon zumindest bei einer anderen Onlinebank (Zitat):"...denn bei meinem anderen Onlinekonto bei einer Direktbank gibt es nicht solche Probleme...." offensichtlich eine Finanzübersicht erforderlich war, sollte die Steueridentifikationsnummer bekannt sein.

Multinator
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Steueridentifikationsnummer kann erforderlich sein, wenn Behörden nachfragen und eine Finanzübersicht angefordert wird. Da allerdings schon zumindest bei einer anderen Onlinebank (Zitat):"...denn bei meinem anderen Onlinekonto bei einer Direktbank gibt es nicht solche Probleme...." offensichtlich eine Finanzübersicht erforderlich war, sollte die Steueridentifikationsnummer bekannt sein.



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen