zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Banner de
Community Newsflow

Melden Sie sich an um einen Status zu posten!

Melden Sie sich an um eine Geldfrage anzulegen!

einfidorbanknutzer
hat eine Frage gestellt:

Seit einiger Zeit gibt es die Gebühren auf die Freunde Geld senden Funktion (diejenigen unter euch, die mit crypto auf bitcoin.de handeln, werden das kennen).

Was ich mich jetzt frage ist, ob ich diese Gebühren in meine Excel-Tabelle für die Steuererklärung auf private Veräußerungsgeschäfte (zu denen zählt aktuell noch das Handeln mit crypto-Währungen) ergänzen soll, oder ob die Fidor Bank diese Gebühren am Ende des Jahres als eine Art Service-Gebühr im Rahmen meiner Kapitalerträge bereits an das Finanzamt meldet. Wenn ich ersteres tue und die Fidor Bank jedoch letzteres tut, hinterziehe ich Steuern, weil ich die Gebühren quasi doppelt bei der Steuererklärung angebe. Wenn ich jedoch…

mehr »

einfidorbanknutzer
hat eine Frage gestellt:

Seit einiger Zeit gibt es die Gebühren auf die Freunde Geld senden Funktion (diejenigen unter euch, die mit crypto auf bitcoin.de handeln, werden das kennen).

Was ich mich jetzt frage ist, ob ich diese Gebühren in meine Excel-Tabelle für die Steuererklärung auf private Veräußerungsgeschäfte (zu denen zählt aktuell noch das Handeln mit crypto-Währungen) ergänzen soll, oder ob die Fidor Bank diese Gebühren am Ende des Jahres als eine Art Service-Gebühr im Rahmen meiner Kapitalerträge bereits an das Finanzamt meldet. Wenn ich ersteres tue und die Fidor Bank jedoch letzteres tut, hinterziehe ich Steuern, weil ich die Gebühren quasi doppelt bei der Steuererklärung angebe. Wenn ich jedoch ersteres nicht tue und die Fidor Bank die Gebühren unter den Tisch fallen lässt und eben nicht in irgendeiner Form an das Finanzamt übermittelt, verzichte ich zu meinen Ungunsten auf den Abzug der Gebühren bei der Gewinnermittlung meiner Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften und zahle gewissermaßen zu viel Steuer.

Kann mir jemand sagen, wie das läuft?

PS: Eine sehr ähnliche Frage habe ich bezüglich der Prämie für den Gehalteingang bzw. für das Nicht-Abheben von Bargeld... da bekomme ich quasi jeden Monat Geld von Fidor. Die Fidor Bank hat mir aber zum letzten Jahresabschluss diese Boni in keiner Form als "Gewinne" oder sonst was gut geschrieben und mir daher auch keinen Jahresabschlussbericht für die Steuer geschickt (weil da einfach nur eine glatte 0 drin gestanden hätte, laut der Aussage von Fidor). Streng genommen ist doch selbst dieses Prämiengeld ein Gehaltseingang und müsste dann versteuert werden oder sind solche geringfügigen Prämien in irgendeiner Form von der Steuerpflicht befreit? (Gleiches hätte man z.B., wenn man 50 EUR Prämie bekommt für das Werben eines Neukunden oder so was...)


Ihr Kommentar :

Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Also, bei Whiskey bin ich dabei

Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Also, bei Whiskey bin ich dabei


Moderator

quentitarantino
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

oO

quentitarantino
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

oO


Moderator

quentitarantino
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Ja, Getränkekästen möchte ich nicht schleppen :( Schaffe kaum meinen eigenen Bierkasten und muss vorher die Hälfte erst mal ausräumen zum Hochtragen :D

Dann doch lieber die exquisiten Sachen (?).

quentitarantino
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Ja, Getränkekästen möchte ich nicht schleppen :( Schaffe kaum meinen eigenen Bierkasten und muss vorher die Hälfte erst mal ausräumen zum Hochtragen :D

Dann doch lieber die exquisiten Sachen (?).


Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Hmmm.... okay, dann wird das auch schwierig, wenn man die ganzen Voraussetzungen berücksichtigt. :(

Deswegen sind die wohl auch so teuer! ;)

Getränke Lieferungen ggf.? Aber da haben wir wieder ein logistisches Problem. Getränke sind schwer. :(

Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Hmmm.... okay, dann wird das auch schwierig, wenn man die ganzen Voraussetzungen berücksichtigt. :(

Deswegen sind die wohl auch so teuer! ;)

Getränke Lieferungen ggf.? Aber da haben wir wieder ein logistisches Problem. Getränke sind schwer. :(


webneo500
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Ja stimmt, der Bitcoin Boom scheint wohl abgeflaut zu sein momentan.

Das erkennt man deutlich daran, dass die auf Bitcoin und Kryptowährung bezogenen Geldfragen/Beiträge deutlich zurückgegangen sind, im Vergleich zu vor einigen Monaten.

webneo500
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Ja stimmt, der Bitcoin Boom scheint wohl abgeflaut zu sein momentan.

Das erkennt man deutlich daran, dass die auf Bitcoin und Kryptowährung bezogenen Geldfragen/Beiträge deutlich zurückgegangen sind, im Vergleich zu vor einigen Monaten.


Moderator

quentitarantino
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Das mit den belegten Brötchen ist nicht ganz so einfach. Du musst nachweisen, dass du die nicht privat bei dir Zuhause schmierst, wegen der Hygiene, also Nachweis, dass es ein Geschäftsraum ist. Und es rechnet sich nicht wirklich, wenn du nicht ganz was Abgefahrenes machst, die meisten bestellen dann doch lieber Pizza o.ä.

Und dann kanns aber auch sein, du musst über Nacht mal eben schnell 50 Belegte Brötchen schmieren, oder am Nachmittag geht mal eine riesige Bestellung ein für eine Großmannschaft. Also du musst immer Vorrat haben und Zeit dafür planen.

mehr »

quentitarantino
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Das mit den belegten Brötchen ist nicht ganz so einfach. Du musst nachweisen, dass du die nicht privat bei dir Zuhause schmierst, wegen der Hygiene, also Nachweis, dass es ein Geschäftsraum ist. Und es rechnet sich nicht wirklich, wenn du nicht ganz was Abgefahrenes machst, die meisten bestellen dann doch lieber Pizza o.ä.

Und dann kanns aber auch sein, du musst über Nacht mal eben schnell 50 Belegte Brötchen schmieren, oder am Nachmittag geht mal eine riesige Bestellung ein für eine Großmannschaft. Also du musst immer Vorrat haben und Zeit dafür planen.


Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Vielen Dank für die Antwort. :)

Dann darf man ja gespannt darauf sein, was denn da noch kommen mag. ;)

Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Vielen Dank für die Antwort. :)

Dann darf man ja gespannt darauf sein, was denn da noch kommen mag. ;)


Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Ich kann lediglich von meiner eigenen Erfahrung berichten. Mir zumindest wurde bei der Abhebung am Automaten eine freie Bargeldverfügung abgezogen. :(

Und in den Umsätzen ist es auch schön als ATM Verfügung zu sehen.

Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Ich kann lediglich von meiner eigenen Erfahrung berichten. Mir zumindest wurde bei der Abhebung am Automaten eine freie Bargeldverfügung abgezogen. :(

Und in den Umsätzen ist es auch schön als ATM Verfügung zu sehen.


Fidor Bank

mk
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

korrekt. Die Schufa Abfrage ist seit einigen Wochen live. Wie gesagt sind wir aber dennoch sehr bemüht dennoch auch ein Angebot für die Interessenten mit negativer Schufa zu definieren. Prozessuale Probleme sind das nicht, denn IDNow läuft ja nun auch rund und Bitcoin boomt gerade nicht so sehr... ;-)) mk

mk
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

korrekt. Die Schufa Abfrage ist seit einigen Wochen live. Wie gesagt sind wir aber dennoch sehr bemüht dennoch auch ein Angebot für die Interessenten mit negativer Schufa zu definieren. Prozessuale Probleme sind das nicht, denn IDNow läuft ja nun auch rund und Bitcoin boomt gerade nicht so sehr... ;-)) mk


Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

SumUp! Hervorragende Idee. ;)

Aber die Gewinnspanne bei Zeitschriften, Zigaretten, Handyguthabenkarten etc. ist tatsächlich nur sehr gering für Kioske etc.

Ähnlich wie Benzin für die Tankstellen.

Daher ja meine Idee mit den belegten Brötchen etc. Da geht ordentlich was.

Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

SumUp! Hervorragende Idee. ;)

Aber die Gewinnspanne bei Zeitschriften, Zigaretten, Handyguthabenkarten etc. ist tatsächlich nur sehr gering für Kioske etc.

Ähnlich wie Benzin für die Tankstellen.

Daher ja meine Idee mit den belegten Brötchen etc. Da geht ordentlich was.


webneo500
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

"...gans selten gelesen,..."

(Wort vergessen)

webneo500
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

"...gans selten gelesen,..."

(Wort vergessen)


Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

wahrscheinlich schon. Siehe webneos Link

Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

wahrscheinlich schon. Siehe webneos Link


webneo500
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@mk

Vielen Dank für diesen klärenden Beitrag ;-)

Die Einführung der Schufa Abfrage kann man auf jeden Fall nachvollziehen und ist vollkommen verständlich.

Scheinbar ist das ganze auch schon seit einigen Tagen live und wird angewendet, da man beobachten konnte an einigen Äußerungen von neu registrierten Mitgliedern, dass die geschrieben haben, eine Kontoeröffnung wurde abgelehnt.

Sowas hat man ja früher hier nur gans gelesen, dass die Kontoeröffnung abgelehnt wurde bei Privatkunden und wenn dann nur weil die Legitimierung an irgendetwas gescheitert ist.

mehr »

webneo500
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@mk

Vielen Dank für diesen klärenden Beitrag ;-)

Die Einführung der Schufa Abfrage kann man auf jeden Fall nachvollziehen und ist vollkommen verständlich.

Scheinbar ist das ganze auch schon seit einigen Tagen live und wird angewendet, da man beobachten konnte an einigen Äußerungen von neu registrierten Mitgliedern, dass die geschrieben haben, eine Kontoeröffnung wurde abgelehnt.

Sowas hat man ja früher hier nur gans gelesen, dass die Kontoeröffnung abgelehnt wurde bei Privatkunden und wenn dann nur weil die Legitimierung an irgendetwas gescheitert ist.


Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Klar das wir der Bank wohl kaum raten können was sie tun sollte. Und vor allem das es den mk wohl kaum interessieren wird.^^

Aber wie viel wäre das läppische Prozentchen denn gewesen?

Sicherlich nicht wenig Geld für mich und zu viel für die Bank um das Geld zu verlieren. ;)

Was auch immer so passieren mag, ich fände es schade, wenn das "Projekt" Fidor den Bach runtergehen würde.

Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Klar das wir der Bank wohl kaum raten können was sie tun sollte. Und vor allem das es den mk wohl kaum interessieren wird.^^

Aber wie viel wäre das läppische Prozentchen denn gewesen?

Sicherlich nicht wenig Geld für mich und zu viel für die Bank um das Geld zu verlieren. ;)

Was auch immer so passieren mag, ich fände es schade, wenn das "Projekt" Fidor den Bach runtergehen würde.


mirfaelltnixmehrein
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

...oder auch einfach auf www.bitcoin.de den Kursverlauf ansehen….

mirfaelltnixmehrein
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

...oder auch einfach auf www.bitcoin.de den Kursverlauf ansehen….


Fidor Bank

mk
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Schönen Abend an alle! Danke auch für die vielen Beiträge und die lebhafte Diskussion. Überfällig, dass ich mich hier mit einbringe!

Um einen Anfang zu finden möchte ich mich den Fragen von Flo1979 widmen.

Wir haben uns entschlossen, schweren Herzens, Schufa einzuführen, nachdem die negativen Konsequenzen nicht mehr hinnehmbar waren. Wir gewinnen war viele tolle neue Kunden. Das schon. Nur müssen wir darauf achten, dass wir nicht dem erliegen, was Experten "adverse selecetion" nennen: https://www.worldfinance.com/home/risk-encyclopaedia/adverse-selection am Beispiel einer Versicherung. Früher oder später ist ein derartiges Szenario nicht finanzierbar.

Das mit dem Kontomodell…

mehr »

mk
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Schönen Abend an alle! Danke auch für die vielen Beiträge und die lebhafte Diskussion. Überfällig, dass ich mich hier mit einbringe!

Um einen Anfang zu finden möchte ich mich den Fragen von Flo1979 widmen.

Wir haben uns entschlossen, schweren Herzens, Schufa einzuführen, nachdem die negativen Konsequenzen nicht mehr hinnehmbar waren. Wir gewinnen war viele tolle neue Kunden. Das schon. Nur müssen wir darauf achten, dass wir nicht dem erliegen, was Experten "adverse selecetion" nennen: https://www.worldfinance.com/home/risk-encyclopaedia/adverse-selection am Beispiel einer Versicherung. Früher oder später ist ein derartiges Szenario nicht finanzierbar.

Das mit dem Kontomodell bei negativer Schufa finde ich dann wiederum sehr spannend. Es bricht mir mein kundenzentriertes Herz wenn wir Geld ausgeben um Kunden zu gewinnen und diese dann abweisen müssen. insofern ist das auf jeden Fall eine Idee wert!!!

Beste Grüße mk


Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Gut das es solche Anbieter gibt. ;)

Etwas befremdlich fände ich es dennoch.

Bleibt also nur noch, dass die Fidor die PIN nicht kennt. Auch nicht verschlüsselt. :D

Flo1979
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Gut das es solche Anbieter gibt. ;)

Etwas befremdlich fände ich es dennoch.

Bleibt also nur noch, dass die Fidor die PIN nicht kennt. Auch nicht verschlüsselt. :D


webneo500
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Sorry meine Tastatur die Spracherkennung und das Internet spinnt bei mir gerade etwas

webneo500
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Sorry meine Tastatur die Spracherkennung und das Internet spinnt bei mir gerade etwas


webneo500
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Curve nicht Curce

webneo500
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Curve nicht Curce



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen