zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Family banner 488c600482448e3a0842c4108fa7d44452fbc057884e686a04d5abeac69bd734
Community Newsflow

Melden Sie sich an um einen Status zu posten!

Melden Sie sich an um eine Geldfrage anzulegen!

es-geht-immer-nur-bergab
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Kauf ständig Britiscge Pfund (GBP) damit machst immer Profit. Oder Schweizer Franken (SFR bzw. CHF) das ist auch ganz sicher. Da kannst nicht verlieren. Die Gebühren dafür sind mickrig. Das lohnt sich.

es-geht-immer-nur-bergab
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Kauf ständig Britiscge Pfund (GBP) damit machst immer Profit. Oder Schweizer Franken (SFR bzw. CHF) das ist auch ganz sicher. Da kannst nicht verlieren. Die Gebühren dafür sind mickrig. Das lohnt sich.


max12341
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Theoretisch machbar, aber praktisch lohnt sich Lottospielen eher - es sei denn, Du traust Dir Wechselkursprognosen mit mehr als 50% Trefferquote zu.Siehe auch Kommentar zu den Gebühren!

max12341
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Theoretisch machbar, aber praktisch lohnt sich Lottospielen eher - es sei denn, Du traust Dir Wechselkursprognosen mit mehr als 50% Trefferquote zu.Siehe auch Kommentar zu den Gebühren!


dieter.ott
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Hier ein link zu einer ähnlichen Frage, die vor langer Zeit einmal gestellt wurde... nämlich schon am 26.05. 2016:

https://community.fidor.de/smart_questions/kann-mir-bbitte-jemand-genau-e

dieter.ott
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Hier ein link zu einer ähnlichen Frage, die vor langer Zeit einmal gestellt wurde... nämlich schon am 26.05. 2016:

https://community.fidor.de/smart_questions/kann-mir-bbitte-jemand-genau-e


tmiethe1978
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Wenn wirklich noch so alte Wertoapiere dabei sind und ich nur einen Teil verkaufen wollte, je nachdem ob es sich finanziell lohnt, würde ich die von vor 2009 auf ein anderes Depot übertragen, und dann erst den Verkauf der neueren Stücke beauftragen. Auch bei Übertrag gilt FiFo!

tmiethe1978
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Wenn wirklich noch so alte Wertoapiere dabei sind und ich nur einen Teil verkaufen wollte, je nachdem ob es sich finanziell lohnt, würde ich die von vor 2009 auf ein anderes Depot übertragen, und dann erst den Verkauf der neueren Stücke beauftragen. Auch bei Übertrag gilt FiFo!


Ihr Kommentar :

Rufus-T
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Gefunden habe ich den bei der Verbraucherzentrale NDS. Er erklärte, ich verstand was er sagte und er hatte auch recht fix ein Konzept für meine Wünsche skizziert. Da ich allerdings noch anderweitig engagiert bin, muß ich für die kommende Anlagerunde erstmal wieder ausreichend Mittel haben, bzw. nach einer Schamfrist an anderer Stelle abziehen. Aber ich bin fest entschlossen mich in seine Arme zu werfen ;)

http://www.moneyman24.de/

Rufus-T
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Gefunden habe ich den bei der Verbraucherzentrale NDS. Er erklärte, ich verstand was er sagte und er hatte auch recht fix ein Konzept für meine Wünsche skizziert. Da ich allerdings noch anderweitig engagiert bin, muß ich für die kommende Anlagerunde erstmal wieder ausreichend Mittel haben, bzw. nach einer Schamfrist an anderer Stelle abziehen. Aber ich bin fest entschlossen mich in seine Arme zu werfen ;)

http://www.moneyman24.de/


Moderator

quentitarantino
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Wenn wir die aktuelle Gruppe "Geldanfragen" löschen, würde jede Art Geldanfrage, oder bei der es sich auch nur so anfühlt, gelöscht und evtl. auch ermahnt und abgemahnt werden. Wir werden dann keine Geldfragen und genauso keine neuen Gruppen bezüglich Geldleihen akzeptieren. Wie möchtet ihr es mit der Whitelist und Blacklist handhaben? Diese Gruppen haben ja dann keine Relevanz mehr.

quentitarantino
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Wenn wir die aktuelle Gruppe "Geldanfragen" löschen, würde jede Art Geldanfrage, oder bei der es sich auch nur so anfühlt, gelöscht und evtl. auch ermahnt und abgemahnt werden. Wir werden dann keine Geldfragen und genauso keine neuen Gruppen bezüglich Geldleihen akzeptieren. Wie möchtet ihr es mit der Whitelist und Blacklist handhaben? Diese Gruppen haben ja dann keine Relevanz mehr.


daniel1973

Hallo zusammen,
kann es sein das man aktuell für eine Geldabhebung am Automaten bei der Bank mit "Roten K" ohne Werbung zu machen - 10€ für die Abhebung bezahlen muss - andere Banken zeigen immer 4.75€ das wäre ich auch bereit zugezahlten aber 10€ grenzt schon sehr nach Profit Gier..!!
herzliche Grüße . Daniel aus STG.

daniel1973

Hallo zusammen,
kann es sein das man aktuell für eine Geldabhebung am Automaten bei der Bank mit "Roten K" ohne Werbung zu machen - 10€ für die Abhebung bezahlen muss - andere Banken zeigen immer 4.75€ das wäre ich auch bereit zugezahlten aber 10€ grenzt schon sehr nach Profit Gier..!!
herzliche Grüße . Daniel aus STG.

meinst du die "bank" mit großen S ? ein rotes K kenne ich grad nicht... ja, die nehmen gerne von mastercard-inhabern... ;-)

etwa 2 Stunden von elbe2302
Kommentieren
Ihr Kommentar :

Stuttgarter-Finanzen
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Rufus Das hört sich ja gut an. Wie sind Sie zu Ihrem Honorarberater gekommen? Wie ist das Verhältnis? Std Basis?

Stuttgarter-Finanzen
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Rufus Das hört sich ja gut an. Wie sind Sie zu Ihrem Honorarberater gekommen? Wie ist das Verhältnis? Std Basis?


Stuttgarter-Finanzen
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Rufus Das hört sich ja gut an. Wie sind Sie zu Ihrem Honorarberater gekommen? Wie ist das Verhältnis? Std Basis?

Stuttgarter-Finanzen
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Rufus Das hört sich ja gut an. Wie sind Sie zu Ihrem Honorarberater gekommen? Wie ist das Verhältnis? Std Basis?


Dremka
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Die Höhe ist, wenn die bei Fidor registrierten Adressen der Entleih-User nicht mehr stimmen. Da ist Untertauchen nicht schwer. Perso-Kopie nutzt dann auch nix, wenn alt. "Mehr als" ist meines Wissens nach der Komparativ.

Dremka
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Die Höhe ist, wenn die bei Fidor registrierten Adressen der Entleih-User nicht mehr stimmen. Da ist Untertauchen nicht schwer. Perso-Kopie nutzt dann auch nix, wenn alt. "Mehr als" ist meines Wissens nach der Komparativ.


andi1010
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Scheint mir ein interessanter Ansatz zu sein, insofern kann man durchaus etwas Risikokapital investieren, welches man "übrig" hat. Man wird sehe, ob sich das Konzept durchsetzt. Vielleicht scheitert es, aber vielleicht ist das in 10 Jahren auch "normal".

andi1010
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Scheint mir ein interessanter Ansatz zu sein, insofern kann man durchaus etwas Risikokapital investieren, welches man "übrig" hat. Man wird sehe, ob sich das Konzept durchsetzt. Vielleicht scheitert es, aber vielleicht ist das in 10 Jahren auch "normal".


andi1010
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Schade, dass die Position vermengt ist, denn durch First In First Out entsteht ein steuerlicher Nachteil. Du müsstest zuerst alle ab 2009 gekauften Anteile mit Einstandskursen zusammenzählen und kommst dann wahrscheinlich auf einen unter Deinem angegebenen Durchschnittskurs liegenden Durchschnitt. Wenn Du dann die Position komplett verkaufst, werden auf den Verkaufserlös der seit 2009 gekauften Anteile anzüglich der Einstandswerte Steuern fällig. Verkaufst Du nur einen Teil, so werden zuerst die bis 2008 gekauften Anteile verkauft - steuerfrei, da Altbestand. Übersteigt die Zahl der verkauften Anteile Deinen Altbestand, so werden die zuerst ab 2009 erworbenen Anteile verkauft…

mehr »

andi1010
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Schade, dass die Position vermengt ist, denn durch First In First Out entsteht ein steuerlicher Nachteil. Du müsstest zuerst alle ab 2009 gekauften Anteile mit Einstandskursen zusammenzählen und kommst dann wahrscheinlich auf einen unter Deinem angegebenen Durchschnittskurs liegenden Durchschnitt. Wenn Du dann die Position komplett verkaufst, werden auf den Verkaufserlös der seit 2009 gekauften Anteile anzüglich der Einstandswerte Steuern fällig. Verkaufst Du nur einen Teil, so werden zuerst die bis 2008 gekauften Anteile verkauft - steuerfrei, da Altbestand. Übersteigt die Zahl der verkauften Anteile Deinen Altbestand, so werden die zuerst ab 2009 erworbenen Anteile verkauft und der Verkaufserlös abzüglich der entsprechenden Anschaffungskosten mit 25% Steuer (plus Soli, ggf. plus Kirchensteuer) belegt.


fluffy81
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Das Guthaben wird im nächsten Monat in die Freigrenze eingerechnet, Beispiel, man hat 1000€ Freigrenze und 1200€ auf dem Konto so stehen einem im nächsten Monat nur noch 800€ Freigrenze zur Verfügung, alles was dann darüber geht wird gepfändet am ende des Monats. Die 200€ sollten nach dem ersten wieder frei zur Verfügung stehen

fluffy81
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Das Guthaben wird im nächsten Monat in die Freigrenze eingerechnet, Beispiel, man hat 1000€ Freigrenze und 1200€ auf dem Konto so stehen einem im nächsten Monat nur noch 800€ Freigrenze zur Verfügung, alles was dann darüber geht wird gepfändet am ende des Monats. Die 200€ sollten nach dem ersten wieder frei zur Verfügung stehen


Dremka
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@rufus, war auch mein erster Gedanke, aber des Friedens willen verkniffen. Aber schön, dass jemand sich traut. *lächel*

Dremka
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@rufus, war auch mein erster Gedanke, aber des Friedens willen verkniffen. Aber schön, dass jemand sich traut. *lächel*


lukkii
hat eine Frage gestellt:

Hallo,

Wer weiß wie es sich verhält, wenn beim p-Konto mehr Guthaben drauf ist, als die festgelegte Pfändungsgrenze! ?z.b habe 200 € über der grenze drauf, kann aber nicht darüber verfügen, doch dieses Guthaben wird auch in den folgemonat mitgenommen, und bleibt wie lange auf "Eis "???


lukkii
hat eine Frage gestellt:

Hallo,

Wer weiß wie es sich verhält, wenn beim p-Konto mehr Guthaben drauf ist, als die festgelegte Pfändungsgrenze! ?z.b habe 200 € über der grenze drauf, kann aber nicht darüber verfügen, doch dieses Guthaben wird auch in den folgemonat mitgenommen, und bleibt wie lange auf "Eis "???


Das Guthaben wird im nächsten Monat in die Freigrenze eingerechnet, Beispiel, man hat 1000€ Freigrenze und 1200€ auf dem Konto so stehen einem im nächsten Monat nur noch 800€ Freigrenze zur Verfügung, alles was dann darüber geht wird gepfändet am ende des Monats. Die 200€ sollten nach dem ersten wieder frei zur Verfügung stehen

etwa 3 Stunden von fluffy81

Hier ein link zu einer ähnlichen Frage, die vor langer Zeit einmal gestellt wurde... nämlich schon am 26.05. 2016:

https://community.fidor.de/smart_questions/kann-mir-bbitte-jemand-genau-e

etwa eine Stunde von dieter.ott
Kommentieren
Ihr Kommentar :

Rufus-T
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@dieter.ott: Das würde ich auch begrüssen, wird aber niemals der Fall sein. Ist wie bei unseren Politikern

Rufus-T
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@dieter.ott: Das würde ich auch begrüssen, wird aber niemals der Fall sein. Ist wie bei unseren Politikern


Rufus-T
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Google mal nach Handelsblatt + Deka-Fonds. Mir wollte die SSK im Rahmen des Anlagemarathons genau sowas verkaufen. Als ich die Berater mit dem Bericht konfrontierte wurden sie schmallippig.

Rufus-T
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Google mal nach Handelsblatt + Deka-Fonds. Mir wollte die SSK im Rahmen des Anlagemarathons genau sowas verkaufen. Als ich die Berater mit dem Bericht konfrontierte wurden sie schmallippig.


Moderator

elbe2302
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Dire... sein kann alles... du kannst einen höheren dispo genehmigt bekommen, oder aber auch gar keinen dispo...

mach es so, wie yale2016 schreibt, lass den dispo einfach so da stehen und aktiviert, dann hast du ihn...

um zu prüfen, ob du einen höheren dispo bekommst, kannst du einfach diesen link klicken (OHNE den bisherigen dispo zu deaktivieren!!) ... dann kannst du - sollte er höher ausfallen, mit dem erhöhten betrag aktivieren...

https://banking.fidor.de/overdrafts/activation

elbe2302
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Dire... sein kann alles... du kannst einen höheren dispo genehmigt bekommen, oder aber auch gar keinen dispo...

mach es so, wie yale2016 schreibt, lass den dispo einfach so da stehen und aktiviert, dann hast du ihn...

um zu prüfen, ob du einen höheren dispo bekommst, kannst du einfach diesen link klicken (OHNE den bisherigen dispo zu deaktivieren!!) ... dann kannst du - sollte er höher ausfallen, mit dem erhöhten betrag aktivieren...

https://banking.fidor.de/overdrafts/activation


yale2016
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Nimm ihn einfach nicht in Anspruch. Denn niemand kann Dir garantieren, dass Du ihn erneut bekommst, wenn Du ihn deaktivierst.

yale2016
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Nimm ihn einfach nicht in Anspruch. Denn niemand kann Dir garantieren, dass Du ihn erneut bekommst, wenn Du ihn deaktivierst.



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen