zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Banner de
Community Newsflow

Melden Sie sich an um einen Status zu posten!

Melden Sie sich an um eine Geldfrage anzulegen!

superfiffi
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

....oder wie man in Köln sagt: "Käsch in de Täsch" ;-)

superfiffi
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

....oder wie man in Köln sagt: "Käsch in de Täsch" ;-)


Spunk872
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

#hüstel#

Ja, das sind die Schlimmsten... aber ich wollte doch keine Namen nennen.

*Ist nur eine persönliche Erfahrungen ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit*

Spunk872
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

#hüstel#

Ja, das sind die Schlimmsten... aber ich wollte doch keine Namen nennen.

*Ist nur eine persönliche Erfahrungen ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit*


Moderator

quentitarantino
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Das mit dem Rumzicken habe ich vor kurzem bei der Allianz erfahren, ich hatte den Schaden am Auto und die Versicherung der Gegnerin wollte nicht zahlen, da der Wagen es nicht mehr Wert sei. Es war ein Kampf, und die Reparatur wurde letzendes doch übernommen.

quentitarantino
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Das mit dem Rumzicken habe ich vor kurzem bei der Allianz erfahren, ich hatte den Schaden am Auto und die Versicherung der Gegnerin wollte nicht zahlen, da der Wagen es nicht mehr Wert sei. Es war ein Kampf, und die Reparatur wurde letzendes doch übernommen.


Ritchie
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@ROZ, wenn der gesamtvolkswirtschaftliche Saldo (Vermögen+Schulden) doch 0 ist, muss der Staat Schulden haben, weil es sonst kein Geld gäbe. In einem reinen Schuldgeldsystem entsteht das Geld nur in einer Bank und verläßt diese niemals als Geschenk, sondern nur als Kredit.Wenn du einen Zehner hast, weißt du also, dass irgendwo da draußen einer rumläuft, der diesen Zehner als Kredit aufgenommen hat und ihn nun nicht mehr zurück zahlen kann, weil du ihn jetzt hast. wenn ein Kunde den GN drückt, entstehen 100 Öcken neues Giralgeld, das vorher nicht existierte und somit auch keinem anderen fehlt. Es ist entstanden, weil 100E neue Schuld entstanden ist. Die Forderung gegen den…

mehr »

Ritchie
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@ROZ, wenn der gesamtvolkswirtschaftliche Saldo (Vermögen+Schulden) doch 0 ist, muss der Staat Schulden haben, weil es sonst kein Geld gäbe. In einem reinen Schuldgeldsystem entsteht das Geld nur in einer Bank und verläßt diese niemals als Geschenk, sondern nur als Kredit.Wenn du einen Zehner hast, weißt du also, dass irgendwo da draußen einer rumläuft, der diesen Zehner als Kredit aufgenommen hat und ihn nun nicht mehr zurück zahlen kann, weil du ihn jetzt hast. wenn ein Kunde den GN drückt, entstehen 100 Öcken neues Giralgeld, das vorher nicht existierte und somit auch keinem anderen fehlt. Es ist entstanden, weil 100E neue Schuld entstanden ist. Die Forderung gegen den Kunden kannst du als Gutschein auf Banknoten, einlösbar in 30 Tagen, ansehen. Die Bank gibt dafür einen Gutschein auf Banknoten (das sind die giralen 100E Kontostand), den der Kunde sofort am Automaten einlösen kann. Durch die Verschuldung auf Gegenseitigkeit mit unterschiedlichen Zahlungsfristen entsteht überhaupt erst Geld. Da der Zins nicht miterschaffen wird, muss er aus der "alten" Geldmenge entnommen werden, um beim Zinsnehmer zu landen. Dieses Minus muss mit einem neuen Kredit geflickt werden, der wiederum Zins kostet usw., sonst liegt irgendwann alles Geld beim Zinsnehmer und der Rest der Welt hätte nix, aber immer noch die ausstehenden Zinszahlungen an der Hacke. Solchen Systemen wird eine mittlere Lebensdauer nachgesagt, die der eines Menschen entspricht.Mit kleinen und großen Schweinereien auf Kosten der Nachbarsysteme kann die Lebensdauer deutlich verlängert werden.


dieter.ott
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Aus'm Kaugummiautomaten kommen Kaugummis, aus der Kaffeemaschine Kaffee... und aus der MasterCard kommt nur Geld, wenn sie vom richtigen Terminal "angezapft" wird....

Unangenehme Situationen kann man vermeiden, in dem man sich vor Nutzung des Plastik-Geldes mit dessen Eigenheiten vertraut macht. Ferner gilt Bargeld immer noch als gesetzliches Zahlungsmittel und die Kartengesellschaften verweisen in ihren Geschäftsbedingungen darauf, dass sie keine Zahlungsgarantie bieten. Daher sollte man auch als Kartenzahlungsfreund so viel Cash in der Tasche haben, um seinen Einkauf "im Notfall" auch bar bezahlen zu können.

mehr »

dieter.ott
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Aus'm Kaugummiautomaten kommen Kaugummis, aus der Kaffeemaschine Kaffee... und aus der MasterCard kommt nur Geld, wenn sie vom richtigen Terminal "angezapft" wird....

Unangenehme Situationen kann man vermeiden, in dem man sich vor Nutzung des Plastik-Geldes mit dessen Eigenheiten vertraut macht. Ferner gilt Bargeld immer noch als gesetzliches Zahlungsmittel und die Kartengesellschaften verweisen in ihren Geschäftsbedingungen darauf, dass sie keine Zahlungsgarantie bieten. Daher sollte man auch als Kartenzahlungsfreund so viel Cash in der Tasche haben, um seinen Einkauf "im Notfall" auch bar bezahlen zu können.


icecat
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@heartofgold: Das geht relativ leicht mit der BIC-Suche: Einfach die BLZ aus der IBAN "herauslesen" und eingeben...

https://www.iban.de/bic-suchen.html

icecat
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@heartofgold: Das geht relativ leicht mit der BIC-Suche: Einfach die BLZ aus der IBAN "herauslesen" und eingeben...

https://www.iban.de/bic-suchen.html


Spunk872
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@quentitarantino

Nun denn, da gibt's die Billiganbietter DA Direct und Directline. Kann mich bei denen nicht Beschweren... Habe die Erfahrung gemacht, dass eher die Großen rumzicken. Aber da gibt es so viele Variablen... das sind die Versicherungsvergleiche eine bessere Anlaufstelle.

Und ich muss meinen Karren noch mind. 2 Jahren fahren. Eher ist kein Geld im Pott. ;-(

Spunk872
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@quentitarantino

Nun denn, da gibt's die Billiganbietter DA Direct und Directline. Kann mich bei denen nicht Beschweren... Habe die Erfahrung gemacht, dass eher die Großen rumzicken. Aber da gibt es so viele Variablen... das sind die Versicherungsvergleiche eine bessere Anlaufstelle.

Und ich muss meinen Karren noch mind. 2 Jahren fahren. Eher ist kein Geld im Pott. ;-(


Spunk872
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Tarax

Wenn die Augen größer sind, als der Bauch... und man sich, ohne selbst nachzurechnen, von jedem dahergelaufenem Bankproduktverkäufer über den Tisch ziehen lässt... Ja, das ist "nicht schön" (um es mal vorsichtig zu formulieren).

Und leider vergessen viele, dass mit der Freiheit auch die Verantwortung verbunden ist, in erster Linie für sich Selbst, seine Familie und auch für sein Geld.

Spunk872
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Tarax

Wenn die Augen größer sind, als der Bauch... und man sich, ohne selbst nachzurechnen, von jedem dahergelaufenem Bankproduktverkäufer über den Tisch ziehen lässt... Ja, das ist "nicht schön" (um es mal vorsichtig zu formulieren).

Und leider vergessen viele, dass mit der Freiheit auch die Verantwortung verbunden ist, in erster Linie für sich Selbst, seine Familie und auch für sein Geld.


heartofgold
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Tarax: wie lässt sich der BIC (Bank Identifier Code) den "leicht" aus der IBAN ermitteln? Ich glaube du verwechselst den BIC mit der BLZ.

Beispiel Fidor:

IBAN = DE95700222000123456789

BIC = FDDODEMMXXX

heartofgold
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@Tarax: wie lässt sich der BIC (Bank Identifier Code) den "leicht" aus der IBAN ermitteln? Ich glaube du verwechselst den BIC mit der BLZ.

Beispiel Fidor:

IBAN = DE95700222000123456789

BIC = FDDODEMMXXX


Spunk872
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@ROZ

Bei privat sind zwei Dinge zu beachten:

- die Endlichkeit (des Einkommens)

- die Inflation

Wenn Einkommenssteigerungen über der Inflationsrate möglich sind und das Einkommen nicht endlich ist, lässt es sich auch wie ein Staat (Unternehmen) wirtschaften.

Spunk872
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

@ROZ

Bei privat sind zwei Dinge zu beachten:

- die Endlichkeit (des Einkommens)

- die Inflation

Wenn Einkommenssteigerungen über der Inflationsrate möglich sind und das Einkommen nicht endlich ist, lässt es sich auch wie ein Staat (Unternehmen) wirtschaften.


superfiffi
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Es gibt daneben noch die Smartcard,die Mastercard und Maestro in einer Karte vereint(ist in Deutschland einmalig)

superfiffi
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Es gibt daneben noch die Smartcard,die Mastercard und Maestro in einer Karte vereint(ist in Deutschland einmalig)


superfiffi
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Also die Mastercard Debit.....dann geht es eben nur mit Mastercard

superfiffi
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Also die Mastercard Debit.....dann geht es eben nur mit Mastercard


Stipendiatin
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Ich habe übrigens d. grüne Karte von Fidor.

Stipendiatin
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Ich habe übrigens d. grüne Karte von Fidor.


Stipendiatin
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Meinte ich auch. War kurz vom Kommentar von 'heartifgold' irritiert, da er der Fidorcard eine Maestro-Funktion und keine Girocard-Funktion zusprach.

Stipendiatin
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Meinte ich auch. War kurz vom Kommentar von 'heartifgold' irritiert, da er der Fidorcard eine Maestro-Funktion und keine Girocard-Funktion zusprach.


Matze62
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Die Girocard hat zusätzlich auch die Maestro oder VPay-Funktion, da die Girocard nur in Deutschland nutzbar ist.

Die Smartcard hat die Mastercard und Maestro - aber keine Girocard-Funktionalität.

Matze62
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Die Girocard hat zusätzlich auch die Maestro oder VPay-Funktion, da die Girocard nur in Deutschland nutzbar ist.

Die Smartcard hat die Mastercard und Maestro - aber keine Girocard-Funktionalität.


superfiffi
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

"EC Karte" wird umgangssprachlich synonym gebraucht für Girocard,Maestro und V-Pay.Die alte EC Karte gibt es ja nicht mehr.Manche Apotheken wissen m.E. noch nicht einmal,dass sie nur Girocard haben und faseln statt dessen etwas von EC-Karte.

superfiffi
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

"EC Karte" wird umgangssprachlich synonym gebraucht für Girocard,Maestro und V-Pay.Die alte EC Karte gibt es ja nicht mehr.Manche Apotheken wissen m.E. noch nicht einmal,dass sie nur Girocard haben und faseln statt dessen etwas von EC-Karte.


Matze62
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Thailand im November - wenn in D schlechtes Wetter ist.

In TH ist Cash üblich (abgesehen von Hotels und überteuerten Shopping-Malls).

Matze62
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Thailand im November - wenn in D schlechtes Wetter ist.

In TH ist Cash üblich (abgesehen von Hotels und überteuerten Shopping-Malls).


Stipendiatin
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Maestro hat aber doch EC abgelöst, oder nicht? Dachte, dies wär synonym zu sehen.

Nun, es war kurz vor Ladenschluss und ich kam vom Ärztehaus nebenan, um m. Antiallergikum noch zu bekommen.

Stipendiatin
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Maestro hat aber doch EC abgelöst, oder nicht? Dachte, dies wär synonym zu sehen.

Nun, es war kurz vor Ladenschluss und ich kam vom Ärztehaus nebenan, um m. Antiallergikum noch zu bekommen.


superfiffi
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Kleine Suchhilfe bietet z.B. diese Seite Suchbegriff Apotheke und Ort eingeben

https://www.goyellow.de/home/apotheke-heilig-geist-apotheke-koeln.html

Einige Apotheken geben ihre akzeptierten Zahlungsmittel an.

superfiffi
hat eine Antwort auf eine Frage geschrieben:

Kleine Suchhilfe bietet z.B. diese Seite Suchbegriff Apotheke und Ort eingeben

https://www.goyellow.de/home/apotheke-heilig-geist-apotheke-koeln.html

Einige Apotheken geben ihre akzeptierten Zahlungsmittel an.



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen