zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Groups banner
Gruppe: User/Kunden Feedback - Meinungsäußerungen, Erfahrungen, Kritik (positiv/negativ) zur Fidor Bank
Gestartet von webneo500 am 01.12.2017 Motto: Einfach mal so etwas mitteilen und mit anderen darüber diskutieren ;-)


Diskussionen

**** Information / Einleitung ****

Von webneo500 am 05.06.2018 um 12:40

Hier in dieser Gruppe kann man seine Meinung und Kritik äußern (positive/negative) oder es können allgemeine Erfahrungen mitgeteilt werden....
...und zwar zu allem was mit der Fidor Bank und/oder der Fidor Smart Community zu tun hat.
z.B
- was einem gefällt/nicht gefällt
- oder auch zu aktuellen Themen/Situationen, um darüber vielleicht auch mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.



Upwork

Von JSBOOKS am 04.06.2018 um 17:58

Benutzt jemand upwork mit der Fodor Kreditkarte?
Leider geht das bei uns nicht:
We're sorry, but Upwork does not accept Prepaid or Gift Cards. Please try to add a different payment method.

Bin um Ideen froh...

Alle 4 Kommentare vollständig anzeigen

JSBOOKS schrieb am 04.06.2018 um 18:18

Danke für diesen Hinweis. Jetzt ist es mir klar...


webneo500 schrieb am 05.06.2018 um 12:27


webneo500 schrieb am 05.06.2018 um 12:28

Gerne ;-)



Kontolimit

Von UAB2017 am 08.05.2018 um 17:06

Fidorbank muss die Überweisung Limit für GK Anheben . Die Obergrenze vom 250K ist einfach zu niedrig. Ich weiß nicht woran das liegt??
Mit freundlichen Grüßen

Alle 4 Kommentare vollständig anzeigen

UAB2017 schrieb am 08.05.2018 um 18:14

@ powershooting - Das Problem ist beschrieben. Mir es ist bewusst, das die Obergrenze 250.000€ ist .
250.000 Limit ist für Großhandel ist einfach zuwenig .


webneo500 schrieb am 18.05.2018 um 10:02

Ich erinnere mich dass dies auch schon von anderen Usern mal angesprochen wurde
...leider kann man da so nichts machen...das maximale Limit für Überweisung liegt derzeit bei 250.000 €
Eine höhere Summe lässt sich nicht einstellen.


webneo500 schrieb am 18.05.2018 um 10:04

@UAB2017:

Frage doch einfach mal beim Geschäftskunden Kundenservice nach ob mann eine Individuallösung bzw Vereinbarung treffen kann.
... vielleicht ist es auf Anfrage auch möglich einmalig eine höhere Überweisung durchzuführen.

Ich weiß ja nicht ob die Fidor-Bank das machen würde auf Anfrage... aber fragen kostet ja nichts ;-)



Kundenfreundlichkeit

Von Satya81 am 08.05.2018 um 15:07

Also heute hatte ich meinen ersten telefonkontakt mit fidor..wegen einer adressmitteilung

Was soll ich sagen..keine spur von freundlichkeit..komplett das gesprach einsilbrig abgewürgt im türkisch deutschen telegrammstil..information einfach nur als standardantwort gegeben..damit der kunde schnell zufrieden gestellt ist..also das ganze hatte als neuer kunde für mich einen negativen beigeschmack der nicht gerade professionell klang ...vlt. Auch einfach nur die Falsche erwischz;(


nearmint schrieb am 13.06.2018 um 05:17

Auch mir ist so etwas aufgefallen. Ich habe bisher einmal bei der Fidor Bank angerufen und in dem Fall war auch jemand mit starkem Akzent am Telefon. Diese Dame konnte auch nur die Standardantwort. Schön fand ich es auch nicht. Hat mich aber nicht gewundert, irgendwo muss die Fidor Bank ja auch Geld einsparen. Es ist allerdings nervig, dass man für zwei Konten nicht dieselbe Handynummer hinterlegen kann.



Missbräuchliche Nutzung des Community Bonusprogramms

Von webneo500 am 28.04.2018 um 14:35

Es wäre schön wenn die Fidor Bank mal strenger gegen User vorgeht, die augenscheinlich das Community Bonusprogramm missbräuchlich nutzen... also nur Beiträge posten um den Bonus schnell erhalten zu können.

Meiner Meinung nach sollte, wenn so ein Verhalten regelmäßig bei einzelnen Usern auffällt, eine Abmahnung erfolgen und Wiederholungsfall der Ausschluss aus der Community

Beiträge die nur erstellt werden, damit der Bonus erzielt wird und eine Ernsthaftigkeit dahinter nicht gegeben ist, empfinde ich als respektlos gegenüber anderen Community Mitgliedern, die sich in der Community fair und ehrlich verhalten.

Das war jetzt mal eine Meinungsäußerung von mir, aus gegebenem Anlass

Alle 5 Kommentare vollständig anzeigen

webneo500 schrieb am 02.05.2018 um 16:31

...schade dass sich hier nicht mehr User zu dem Thema geäußert haben.. hätte gern weitere Meinungen noch gehört.


Multinator schrieb am 02.05.2018 um 20:47

Ja. Das wäre schön gewesen, vor allem, da es mehr oder weniger alle angeht. Vor allendingen diejenigen, die woanders nach irgend eine Art von Boni oder Rückvergütung schreien. Grade in derem Interesse sollte es doch liegen, daß einfaches Blöd- und 'Dummgeschreibsel welches auch noch vergütet wird, unterbleibt.


JoergsFrau2017 schrieb am 23.05.2018 um 15:33

Da bin ich auch voll und ganz dafür.

Ich gucke gerne durch die ganzen Gruppen und lese sehr gerne die Beiträge. Aber teilweise liest man auch echt viel "Müll" und dann macht es klick "Achja das Bonusprogramm".

Mir tun da wirklich die User leid, die sich wirklich viel Mühe mit ihren Beiträgen geben nicht darauf aus sind irgendwelchen Boni zu erhalten.



Nur noch enttäuscht und wütend

Von jackie01 am 23.04.2018 um 09:56

Ich habe am 03.04. eine Kontopfändung bekommen. Den Betrag habe ich am 05.04. per Mail gebeten anzuweisen. Nach mehreren Telefonaten mit unmotivierten und unfreundlichen KS-Mitarbeitern habe ich durch Recherche in der Community die Mail-Adresse der Pfändungsabteilung gefunden. Also Mail direkt dorthin. Am 14.04. endlich mal eine Reaktion, warum die Überweisung nicht durchgeführt wird - eine Pfändung aus 2015 sei noch aktiv und erstrangig. Da diese Pfändung aber erledigt ist, Anruf bei dem Gläubiger. Der schickt die Meldung an Fidor, dass die Pfändung aus 2015 erledigt ist und das Konto frei gegeben werden kann. Nun warte ich schon wieder seit fast einer Woche auf Freigabe meines Kontos.
Meine Gedanken dazu: Wie kann ich jahrelang mein Konto nutzen, wenn eine Pfändung darauf ist? Und wer zahlt nun die ganzen zusätzlichen Kosten (Rücklastschriftgebühren, Sollzinsen)? Ich bin seit 2011 Kunde und bis dahin sehr zufrieden gewesen, ich habe Fidor innerhalb der Familie weiter empfohlen. Aber jetzt ist es nur noch schrecklich!


artuboll schrieb am 23.04.2018 um 11:51

Es ist nicht schön,das kann ich verstehen aber was kann die Fidor Bank dafür? Desweiteren kann man meines Wissens das Konto weiter führen weil nur der Pfändende Betrag festgehalten wird


jackie01 schrieb am 23.04.2018 um 13:06

Nun ja die Fidor sollte mal tätig werden und das Konto wieder frei machen. Der zu pfändende Betrag waren knapp 2000 € und trotzdem konnte ich den Dispo nutzen. Also ist da wohl was schief gelaufen.


Outdoorzauber schrieb am 24.04.2018 um 20:51

Warum wandelst du das Konto nicht in ein P-Konto um? Dann kannst du zumindest immer über den Pfändungsfreien Betrag verfügen.



Fidor wird immer schlechter

Von tg13 am 22.04.2018 um 12:54

Hallo,

Also die Community ist top, ok....aber folgende Kritikpunkte habe ich in meiner kurzen Zeit sammeln können und frage mich, ob diese Entwicklung keinen von euch stört?
1. Der Telefonservice ist unterirdisch. Erreichbar erst ab ca 15 min und dann wurde die Leitung mitten im Gespräch gekappt, und dass als der Mitarbeiter sprach. Anscheinend gibt es timeslots oder er hat zu früh auf aus gedrückt

2. kostenlose abhebungen waren wohl früher doppelt so hoch mit der Smartcard, nämlich 4 und wurden gesenkt

3. Fremwährungsgebühren wurden bei der Smartcard eingeführt

4. Die Smartcard ist keine echte Kreditkarte

5. Der Dispo richtet sich nicht wie üblich an das 3fache des Gehaltes

Stört das keinen?

Alle 7 Kommentare vollständig anzeigen

tg13 schrieb am 22.04.2018 um 13:44

@wilde_rosen
Das Produkt hieß vorher Smart Debit Mastercard. Es kann doch jeder erkennen dass es der Vorgänger der jetzigen Smartcard ist.
Alles andere ist Haarspalterei.

Abgesehen, was ist bei der Einführung an Fremdwährungsgebühren besser bitte?


wilde_rosen schrieb am 22.04.2018 um 14:02

Nein, die Debitcard wurde parallel zur Smartcard eingeführt - für Leute, welche die Smartcard nicht bekommen. Das Vorgänger-Produkt war eine reine Prepaidcard - ohne Bonus oder Dispo. Ich habe übrigens in 5 Jahren noch nie Gebühren an Fidor gezahlt, dafür aber schon einiges an Boni erhalten - monatlich. Es hängt einfach von Ihnen ab, ob Sie ein Produkt intelligent zu nutzen wissen oder nicht.


tg13 schrieb am 22.04.2018 um 14:13

@wilde_rosen
Was ist das denn für eine Logik. Wer keine gute Boni hat darf 4 mal kostenlos abheben und wer eine gute hat wird an die Kasse gebeten?
Also ich weiß nicht, was schlimmer ist: Die Diskriminierung von Menschen mit guter Boni oder die Verschlechterung des Produkts



Suche in den Umsätzen auf Zahlungsempfänger erweitern

Von Ex-Journalist am 16.04.2018 um 00:05

Der Zahlungsemfänger erscheint zwar oberhalb des Verwendungszwecks, es ist aber nicht möglich, die Umsätze nach Empfängern zu selektieren.

Bei unregelmäßigen Abbuchungen wäre es jedoch sehr hilfreich, ohne unübersichtliche csv-Datei eine Zahlungsübersicht zu bekommen.


webneo500 schrieb am 16.04.2018 um 14:02

Habe es gerade mal ausprobiert.. und tatsächlich, man kann nicht im Speziellen nach den Zahlungsempfänger selektieren.. diese werden wenn man den Suchbegriff eines Empfängers eingibt, nicht aufgelistet.
Dies gilt aber nur für Überweisungen die man ausgeführt hat..
..bei Lastschriften und Kartenzahlungen die abgebucht werden ist es wiederum möglich..hier lässt sich nach dem Empfänger suchen.

Seltsam



Support Fidor seit Tagen nicht erreichbar...

Von Kuestenkind am 04.04.2018 um 11:51

Hallo Zusammen,
weis Jemand was mit dem Support von Fidor los ist? Ich bekomme seit Tagen keine Rückmeldung auf meine E-Mail und telefonisch komme ich nur in die Warteschlange und nach 20 Minuten wird man rausgeschmissen. Ich müsste dringend mit der Bank sprechen.


FotoBLN schrieb am 04.04.2018 um 12:23

Worum geht es denn? das mit der E-Mail könnte auch daran liegen das jetzt 4 Tage bei Banken zu war wegen Ostern.


Hurtblocker schrieb am 05.04.2018 um 11:35

Hallo , habe auch seit einer Woche das selbe Problem . Jemand schon eine Ahnung woran das liegt müsste auch sehr sehr dringend mit der Bank sprechen .


webneo500 schrieb am 05.04.2018 um 15:54

Also ich musste letzte Woche auch mal mit dem Kundenservice sprechen..
...und als ich dort angerufen habe, ging nach ca 8 Minuten ein Mitarbeiter ans Telefon der mir kompetent geholfen hat.

Die Wartezeit war also noch völlig akzeptabel.

Außerdem höre ich gern den Klängen zu die dort musikalisch am Telefon während der Wartezeit abgespielt wird...
...eine sehr schöne Chillout Musik.



Beitrag auf Kabel1 „Achtung Abzocke“ vom 3.4.2018

Von JoergsFrau2017 am 03.04.2018 um 22:09

Guten Abend liebe Community :)
Ich würde mal gerne wissen , wer von euch den o.g. Beitrag ebenfalls gesehen hat.

Also wegen solcher Vorfälle werde ich definitiv NICHT mein Fidor Konto aufgeben , denn das kann bei jeder Bank passieren.

Ich bin mehr als zufrieden mit der Bank an sich, die Schnelligkeit der Überweisungen ist 1A und generell auch die Aufmachung der Website und der App (bei mir die IOS Version) sind super easy und man sieht wunderbar durch.
Von der Community brauch ich garnicht anfangen zu sprechen , ich liebe sie :D

Jaaaa gut der Kundenservice könnte ab und an mal besser sein , aber hey ist auch kein Weltuntergang.

Wie sind eure Meinungen zu dem „Bericht“ ? Lasst mal hören :)


DGotzen schrieb am 04.04.2018 um 01:51

Ich hab´s nicht gesehen, schaue allerdings auch kein TV mehr. Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn gerade bei den Privatsendern Unternehmen durch den Kakao gezogen werden. Schließlich laufen den Banken scharenweise die Kunden weg, und die Deutsche Bank befindet sich gerade in der Selbstauflösung.

Bisher vermisse ich weder Schalter noch unwissende Bankmitarbeiter. Und intelligente Kunden sind für das klassische Bankgeschäft mittlerweile Gift.

Vielleicht gibt es den Beitrag bald auf YT. Dann würde ich interessehalber reinschauen.

Liebe Grüße

Dieter



Mitgliedschaft
Klicken Sie hier um Mitglied zu werden!

zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen