zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Groups banner
Offene Fragen rund um Karte, Kartenzahlung, Konto, Sicherheit, Kundenservice UND VIELES MEHR: Schwierigkeiten Handy-Nr. zu ändern Alle Diskussionen

Schwierigkeiten Handy-Nr. zu ändern

Von MaassenU am 18.11.2018 um 19:56

Hallo zusammen!
Ich bin erheblich irritiert. Seit einigen Wochen bitte vergebens darum, dass endlich die Handy-Nr. geändert wird. Das scheint aber eine unlösbare Herausforderung zu sein. Ich lese ständig, dass ich mich gedulden soll bzw. eine Fachabteilung daran arbeite. Ich erhalte kein konkretes Feedback und eine Rückmeldung zum Stand der Dinge auch nicht. Das ist völlig inakzeptabel.
Gerade habe ich, obwohl ich zZt. selbst die Handy-Nr. nicht ändern kann, die Nr. eingegeben und die Meldung erhalten, dass die Nr. existiere. Warum wird sie nicht angezeigt?
Ich möchte nach nun mehr mindestens drei vergangenen Wochen eine Lösung präsentiert bekommen.
Gibt es ähnliche Erfahrungen? Oder gar Lösungen?
Grüße
Uwe


heartofgold schrieb am 18.11.2018 um 20:01

An was liegt es denn, dass du die Handynummer nicht selbst ändern kannst?


webneo500 schrieb am 18.11.2018 um 20:08

Privatkunden können die Handynummer doch selbst ändern über einen Daten Verifizierungslink der per E-Mail verschickt wird + Bestätigung der FIN + Bestätigung der mTAN die auf die neue Handynummer geschickt wird

......
Oder liegt möglicherweise folgender Sachverhalt vor;
das Du von deinem Mobilfunk Vertragspartner eine Handynummer bekommen hast, die schon mal vergeben war und derjenige hatte anscheinend bei Fidor einen Account und ... und diese Account besteht weiterhin und die Nummer isr dort immer noch hinterlegt... möglicherweise ein inaktives Konto einer Person die das Konto nicht mehr nutzt, deswegen dieser die Handynummer noch nicht geändert hat.
............

Das ganze wäre dann eine schwierige Sachlage, die Fidor Prüfen müsste.... möglicherweise wird auch der Mobilfunkanbieter dazu gehört.


MaassenU schrieb am 18.11.2018 um 20:15

Ich habe die Fin verlegt. Daher schriftlich um Änderung gebeten. Daher empfange ich keine mTans...


webneo500 schrieb am 18.11.2018 um 20:26

Du musst die FIN zurücksetzen wenn du diese nicht mehr weißt und auf dem Formular zum Zurücksetzen die neue Handynummer notieren
... das Formular findest Du in den Einstellungen unter Bankkonto.


MaassenU schrieb am 18.11.2018 um 20:28

Du hast meinen Eingangspost wohl nicht richtig gelesen: Das habe ich bereits gemacht...


webneo500 schrieb am 18.11.2018 um 20:31

Du wirst von Fidor per E-Mail benachrichtigt und wenn du dich dann an deinem Konto Einloggst musst du eine neue FIN erstellen
... um diese zu speichern wird eine mTAN an die hinterlegte Handynummer geschickt... wenn du die neue Handynummer in dem Formular zum Zurücksetzen der FIN notiert hast und die Änderung so beauftragt hast, wird Fidor die Nummer auch schon dann geändert haben.


Multinator schrieb am 18.11.2018 um 20:33

Da wird es jetzt aufwändig. Oder nicht. Ist mit der Beantragung der FIN auch die neue Haqndynummer mitgeteilt worden? Wenn nicht, kann die neue FIN nicht bestätigt werden, wenn kein Zugriff auf die alte Handynummer nicht mehr besteht. Und diese kann ohne die neue FIN nicht geändert werden. Von daher könnte es jetzt aus technischen Gründen sein, dass nochmalig eine neue FIN angefordert werden müsste, diemal mit sofortiger Änderung der Handynummer.


webneo500 schrieb am 18.11.2018 um 20:45

Hat man es in der Tat versäumt auf dem Formular auch die Änderung der Handynummer zu notieren und besteht auch kein Zugriff mehr auf die alte Nummer bezüglich Empfang von SMS, steht man vor einem Dilemma, da man die FIN nicht speichern kann die man sich neu erstellt möchte.
... ist man an diesem Punkt angelangt, kommt man auch nicht mehr in seinen Konto Bereich
... das geht erst wieder wenn die neu erstellte FIN gespeichert wurde durch Bestätigung der mTAN.

Versendet man den Auftrag zur Änderung Handynummer oder das FIN Formular selbst, nicht von der E-Mail-Adresse die Fidor aktuell von einem gespeichert hat, muss man noch Ausweiskopie + Selfie mit Ausweis in der Hand mit senden.


MaassenU schrieb am 18.11.2018 um 20:49

Lieber Webneo! Ich finde es super, dass du dich hier einbringst. Allerdings sind deine Posts nicht besonders hilfreich....


webneo500 schrieb am 18.11.2018 um 20:51

@MaassenU

Dann solltest Du mal besser erklären was denn jetzt bei dir Sache ist ;-)

Du musst irgendein Fehler gemacht haben, das ist bei dir so kompliziert ist.


MaassenU schrieb am 18.11.2018 um 20:58

@webneo Ich habe das Problem doch verständlich beschrieben... Die Frage ist eher, wieso ist der Kundenservice bei Fidor so unterirdisch und die internen Arbeitsabläufe so ineffizient. Wenn ich so einen Service will, bleibe ich bei einer bereits etablierten Bank...


webneo500 schrieb am 18.11.2018 um 21:02

Also ich finde du hast Dein Problem äußerst unverständlich dargelegt.

So wird Dir hier wohl keiner wirlich Zielführend helfen können.


FotoBLN schrieb am 18.11.2018 um 21:03

Hast Du denn das FIN Formular verwendet ? Das findest Du unter Einstellungen - Bankkonto. Da entsprechend die neue Rufnummer gleich mit vermerken.


FotoBLN schrieb am 18.11.2018 um 21:04

Achja, wenn die Rufnummer bereits existiert, solltest Du unter der Rufnummer den Kundenservice anrufen und um Löschung deiner doppelten alten Registrierung bitten unter welcher Du die Rufnummer hast.

Sollte aber bereits ein anderer Kunde die Rufnummer besitzen, dann hast Du erst mal ein Problem. Weil dieser muss die Änderung durchführen bzw. Ihr zustimmen.


webneo500 schrieb am 18.11.2018 um 21:05

https://banking.fidor.de/settings/bankaccount 
"FIN zurücksetzen___FIN kostenpflichtig anfordern"

Die Kosten belaufen sich auf 3,50 €

Hier ein direkter Link zum entsprechenden Formular: 
https://banking.fidor.de/fin/change_request_confirm.pdf

Sobald der Auftrag von Fidor bearbeitet wurde, wirst Du benachrichtigt und sobald Du dich dann in dein Konto einloggst bzw zu '"Mein Konto" gehst, wirst Du aufgefordert Dir eine neue FIN zu erstellen 
... diese muss dann noch gespeichert werden durch Bestätigung einer mTAN, die an die Handynummer geschickt wird die Fidor von Dir gespeichert hat.

Sollte also diese Nummer nicht mehr gültig sein und Du darauf keine SMS mehr empfangen kannst, ist es eben auch WICHTIG, die Änderung der Handynummer schon auf dem FIN Formular zu notieren 
... weil ansonsten würde man in einer Sackgasse landen.


Multinator schrieb am 18.11.2018 um 21:05

@MaassenU
Was ist denn nicht hilfreich? Es wurden alle Möglichkeiten durchgespielt. Bei einigen wird es ausDatenschtutzrechtlichen Gründen schrierig (neue Handynummer noch auf inaktivem Konto hinterlegt), bei anderen aus technischen Gründen (neue FIN ohne auf alte Handynummer Zugriff zu haben und ohne Angabe der neuen Handynummer).


MaassenU schrieb am 18.11.2018 um 21:06

@webneo Wenn du nicht in der Lage bist, zu lesen und auch nicht, hilfreiche Tipps zugeben, dann schreibe doch bitte nichts....


webneo500 schrieb am 18.11.2018 um 21:09

@MaassenU

Ich finde du verhältst dich äußerst unfreundlich gegenüber Leuten die Dir helfen wollen
... mehr kann man hier nicht mehr schreiben...alle möglichen Dinge wurden genannt und Hilfestellung gegeben.


MaassenU schrieb am 18.11.2018 um 21:15

@Webneo Im Ausgangspost steht doch drin, dass ich alles Notwendige bereits vorgenommen habe. Ich benötige also keine Hilfestellung hierzu. Das Problem liegt darin, dass es Hemmnisse bei der Fidor-Bank gibt, die es nicht schafft, zu angemessen agieren. Wenn meine Antworten unfreundlich sein sollten, dann wohl deswegen, weil du meine Posts nicht richtig liest....


Multinator schrieb am 18.11.2018 um 21:22

@MaassenU
Wenn da solche Scbwierigkeiten bestehen den Sachverhalt zu schildern (erst nur die Handynummer, nacher kam erst die FIN dazu) um anschließend sämtliche durchgespielten Möglichkeiten als nicht hilfreich bezeichnet, dann wäre eine "etablierte Bank" vielleicht doch besser. Und ich will jetzt garnicht wissen, wie hoch der finanzielle Aufwand der Bank ist, sich mit diesem Fall beschäftigen zu müssen.


MaassenU schrieb am 18.11.2018 um 21:30

@Multinator Nachhaltiger Kundenservice ist bei vielen Banken ein Fremdwort - so wie bei dir, die Fähigkeit, aufmerksam zu lesen...

Ich hatte nicht erwartet, dass hier gleich einige das Qualitätsniveau unterlaufen...Betrachtet das hier als geschlossen


Multinator schrieb am 18.11.2018 um 21:31

lol


quentitarantino schrieb am 21.11.2018 um 15:59

:D

***Thread geschlossen***


Mitgliedschaft
Klicken Sie hier um Mitglied zu werden!

zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen