zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Smart questions banner
Frage
Answers
46
Thumb up
8
Thumb down
0
DH - 27.02.2017 - 15:04:32

Es wird eine neue CorporateCard für unsere Geschäftskunden geben!

Hierzu haben wir aber vorher noch eine Frage an euch, liebe Geschäftskunden: Wollt ihr die neue CorporateCard in flacher Form haben oder soll sie hochgeprägt sein?

Melden Sie sich an um die Frage zu beantworten!

Antworten
Waterkant - 27.02.2017 - 21:25:43

Welchen Vorteil sollte eine flache Karte haben, außer dass sie im Zweifelsfalle von Unwissenden abgelehnt wird?


HZ-Anhaengerteile - 27.02.2017 - 21:34:05

was kann den eine Flache Karte was eine hochgeprägte nicht kann ?


goldmanlachs - 27.02.2017 - 21:46:40

@ HZ Anhaengerteile,

die Frage umdrehen:

Denn hochgeprägte Karten können mit sog "Ritsch-Ratsch"-Geräten bei Terminalausfällen genutzt werden. Durch die Hochprägung können Blaupausen mit den Kartendaten erstellt werden. Das ist bei Flachprägung nicht möglich.


maxiboy - 27.02.2017 - 21:55:36

Gerne hochgeprägt!

Und nach Möglichkeit auch mit Offline-PIN, damit ich sie im Ausland sicher mit PIN statt mit der nervigen Unterschrift nutzen kann.


HZ-Anhaengerteile - 27.02.2017 - 21:56:03

das ist ein argument @goldmanlachs , aber ich ich kann mich echt nicht dran erinnern wann ich das letzte mal an so einem *Ritsch-Rasch* bezahlt habe , aber den Einwand nehme ich gerne zur Kenntnis


Waterkant - 27.02.2017 - 22:00:59

PIN halte ich nicht unbedingt für sicherer als Sign. In Ländern in denen noch Terminals mit Magnetstreifenlesern in Gebrauch sind, ist die Gefahr des Skimmings bei PIN größer als mit Sign. Eine PIN kann leichter abgefischt werden als eine Unterschrift.


Waterkant - 27.02.2017 - 22:05:04

Ergänzung:
Terminals mit Magnetstreifenleser lassen sich viel einfacher manipulieren als welche mit EVM-Chip. Mit den vom Magstribe ausgelesen Daten lassen sich dann Doubletten der Karte herstellen. Hat man dann noch die PIN an einem manipulierten PIN-Pad oder per Kamera abgegriffen, steht dem Missbrauch Tür und Tor offen. Eine Unterschrift zu fälschen ist da in meinen Augen schon etwas aufwändiger.


HZ-Anhaengerteile - 27.02.2017 - 22:15:18

ok@waterkant aber wir wollen gar nicht erst drüber nachdenken, wenn einer jemanden wirklich Schaden will , stellt dann sowohl Unterschrift wie Pin für solche Leute ein Hindernis da ?


ISFotografie - 28.02.2017 - 09:20:01

Also entweder komplett ohne Prägung (super Flach und Edel) oder Hochgeprägt.


nextinteractive - 28.02.2017 - 18:25:33

Hochgeprägt! Bitte! Eure Karte wird bei Sixt immer abgelehnt. Aussage des Sixt Mitarbeiters "Wir dürfen Flachgeprägte nicht mehr akzeptieren". Man geht bei Flachgeprägten immer davon aus, dass es Prepaid Karten sind.



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen