zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Smart questions banner
Frage
Answers
39
Thumb up
2
Thumb down
0
webneo500 - 19.05.2017 - 17:11:28

Gestern wurde ja in der Community von einem User die Frage gestellt , wie viel Kunden die Fidor Bank hat, dies konnte ich dem User beantworten....
...aber mir selbst stellt sich jetzt zum Thema Kundenzahl eine andere Frage:
"Stichwort o2 Banking"

Weiß zufällig jemand wie viel Kunden das o2 Banking hat ?
Über die Suche im Internet kann ich keine Information finden.

Und wird die Kundenzahl von o2 Banking eigentlich dann auf die Kundenzahl der Fidor Bank auf addiert oder wird dies getrennt gehalten ?

Vielleicht gibt es den ein oder anderen User, der das vielleicht wissen könnte.

Melden Sie sich an um die Frage zu beantworten!

Antworten
superfiffi - 19.05.2017 - 17:33:19

Merkwürdigerweise geben sich sowohl o2 als auch fidor recht bedeckt,was die Anzahl der Kunden betrifft.Wäre der Start sehr erfolgreich verlaufen,kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen,dass man einen solchen positiven Umstand im Laufe des letzten Jahres nicht auch irgendwo öffentlich gemacht hätte.Deutet wohl vielmehr auf das Gegenteil hin......


webneo500 - 19.05.2017 - 17:39:02

@superfiffi:

Das ist durchaus vorstellbar.

Liegt wahrscheinlich daran, dass o2 wohl aktuell nicht so beliebt ist bei den Leuten, wenn ich mir da so die Facebook-Kommentare durchlese...
...Dort gibt es viel negative Kritik am o2 Kundenservice aber auch am Netz....
...Und das ist sicherlich keine gute Publicity für das o2 Banking


superfiffi - 19.05.2017 - 17:46:36

Zum einen das und natürlich auch die Frage,wie groß ist das Potential an Bankkunden ,die tatsächlich nur mit einer Banking-App auskommen wollen.Im Zweifel dürfte dies kleiner sein,als man denkt,denn bekanntlich agieren die Menschen wenn es um ihr Geld geht sehr konservativ,vor allem in Deutschland.


webneo500 - 19.05.2017 - 18:06:44

Für mich käme ein solches Smartphone Konto (nur Banking per App) auch nicht in Frage.
Bin also diesbezüglich auch eher konservativ ;)

Darum wäre N26 auch nichts für mich


superfiffi - 19.05.2017 - 18:16:13

Während N26 zumindest die Internetseite noch teilweise mit eingebunden hat,gibt es beim o2 banking schlichtweg keine online-banking Seite....ist also noch eine Stufe weiter.Was mich bei diesem App Banking eigentlich immer wieder überrascht, ist der Umstand,dass selbst junge Menschen ihr häufig skeptisch gegenüber stehen.


FotoBLN - 19.05.2017 - 18:20:11

Nicht alle Daten sind Öffentlich ;)

Was meinst Du mit Addiert? O2-Banking Kunden sind Kunden die bei O2-Banking einen Account haben. Was Fidor Kunden angeht kann man das sicher trennen zwischen Fidor, Smava, O2 etc.

Generell grenzt sich das O2-Banking Angebot durch eigenständige Bedingungen ab , welche manche Kunden interessanter finden, andere wiederum nicht.


webneo500 - 19.05.2017 - 18:22:24

Ich bin jedenfalls froh, dass man das Fidor Bank Banking noch vollwertig im Browser ausführen kann inklusive mTAN und dafür nicht zwingend eine App braucht.

Bei N26 hat man zwar Banking im Browser, kann dort aber keine Transaktionen ausführen, da man dafür zwingend die App von N26 benötigt.

Ich glaube so hab ich es mal gelesen.


webneo500 - 19.05.2017 - 18:26:24

@FotoBLN:

Mit addiert meine ich, ob in den Kundenzahlen der Fidor Bank, die Kunden des o2 Banking mit integriert sind.

Wobei dies in den letzten aktuellen Zahlen natürlich noch nicht sein kann, da diese von 2015 sind, wo es das o2 Banking ja noch gar nicht gab.


superfiffi - 19.05.2017 - 18:28:26

@FotoBLN natürlich sind nicht alle Daten öffentlich....wenn jedoch etwas wirklich erfolgreich verläuft, werden die Daten an einschlägige Medien kolportiert...."wie das Handelsblatt aus gut unterrichteter Quelle berichtet,verlief der Start von o2 banking........"


superfiffi - 19.05.2017 - 18:31:27

@ webneo500 - 19.05.2017 - 18:22:24 korrekt,so läuft es bei N26



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen