zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Smart questions banner
Frage
Answers
6
Thumb up
1
Thumb down
4
GrimJam - 08.11.2018 - 22:10:12

Hallo,
Ich versuche mit meiner Mastercard auf Pokerstars eine Deposit zu machen, letzte Woche konnte ich das noch aber jetzt sieht es so aus als wäre die Karte von fidor auf diesem system gesperrt. Wie hebe ich diese sperre wieder auf?

Vielen Dank

Melden Sie sich an um die Frage zu beantworten!

Antworten
webneo500 - 08.11.2018 - 22:16:56

Auch hie die Info
--> Glücksspiel mit der Fidor Karte is nicht mehr
...und die Sperre kann auch nicht aufgehoben werden, da sie von Fidor selbst ist.


webneo500 - 08.11.2018 - 22:28:37

https://www.fidor.de/blog/online-gluecksspiel


Ex-Journalist - 09.11.2018 - 00:46:47

Letzte Woche gibg‘s noch? Da wurde hier doch schon über die Sperre geklagt.


GiroEP - 09.11.2018 - 14:10:22

Wer unbedingt sein Geld verzocken will, der kann sich bei
https://www.skrill.com/de/
anmelden. In einem Account auf dieser Seite wird man überschüttet mit Werbung für reichlich Zockerseiten. Man hat das Gefühl, diese Seite lebt ausschließlich von Zahlungen an Wett- und Spielseiten.

Für 10€ im Jahr erhält man eine Prepaid-Kreditkarte, mit der man über sein Guthaben auch bar verfügen kann.

Allerdings ist das Konto inzwischen unwirtschaftlich, da Überweisungen auf den Account IMMER mit Kosten verbunden sind. Andererseits sind Barabhebungen oft kostenlos - bei mir waren es Ende unbegrenzte Abhebungen.

Übrigens ist es kein echtes "Konto". Diese Tatsache dürfte für manche Menschen einen angenehmen Nebeneffekt haben ;-)


GiroEP - 09.11.2018 - 19:37:48

Da fehlte ein Wort - sorry!

"Bei mir waren es AM Ende unbegrenzte Abhebungen"
soll heissen zum Zeitpunkt meiner Kündigung hätte ich massig Barverfügungen (bei entsprechenden Guthaben) machen können, ohne das für die Auszahlung Gebühren angefallen wären. Wenn ich mich richtig erinnere war es ebenfalls MasterCard.

Weitere Erklärung:
Skrill ist kein Konto im (deutschen) rechtlichen Sinne. Darauf weist Skrill auch hin. Und da man das Guthaben auch nicht als Bargeld in der Tasche hat...

Ein Schlingel, wer Böses dabei denkt.
Mir persönlich war das alles immer ziemlich gleichgültig. Ich habe das Konto genutzt, um die Anzahl meiner kostenlosen Bargeldabhebungen zu erhöhen. Heute müssen nun ausschließlich Sparbücher dafür herhalten..


mattes77 - 10.11.2018 - 01:00:13

Nun ja, die Karte ist wohl für solche Anwendungen gesperrt. Dafür gibt es die schon erwähnte Skrill Karte (eigentlich ja ein E-Wallet.).

Oder man tut seiner Bank z.B. der ING DiBa, Consors oder DKB was Gutes und verwendet deren Visa-Karten.

Dann können diese Banken ein bißchen Zusatzgebühr verdienen!!!



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen