zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Smart questions banner
Frage
Answers
5
Thumb up
0
Thumb down
0
Bluemchen0307 - 07.12.2018 - 09:04:39

Hallo Zusammen, mein Geschäftskonto läuft über die Fidor Bank. War bis jetzt auch immer sehr zufrieden.
Jetzt wollte ich ein Auto leasen, die Leasingbank hat vor 2 Wochen! eine Anfrage an die Fidor Bank gesendet, die bis heute nicht beantwortet ist. Am Montag habe ich bei der Fidor Bank angerufen und mir wurde gesagt, ich soll eine Emailschrieben. Dies habe ich direkt gemacht, auf die Email habe ich auch bis heute keine Antwort erhalten. Mein Autoverkäufer sagte mir, normalerweise dauert so eine abfrage weniger als 48 Stunden.
Wie sind eure Erfahrungen mit Anfragen ?

Melden Sie sich an um die Frage zu beantworten!

Antworten
andiling - 07.12.2018 - 09:11:24

Diese "Anfragen" aka Bankauskunftsersuchen sind was traditionelles, analoges. Ob Fidor überhaupt so etwas macht? (müssen sie ja nicht)


webneo500 - 07.12.2018 - 09:13:26

Was genau soll die Fidor Bank den hier überhaupt machen ?
.... also was wäre deren Aufgabe ?
.. .warum kontaktiert die Leasingbank die Fidor Bank ..zu welchem Zweck ?


webneo500 - 07.12.2018 - 09:17:07

Ah ich glaube ich verstehe jetzt was gemeint ist ;-)

ZITAT:

"...Von wem und warum werden Bankauskünfte angefordert?

Leasinggesellschaften holen i.d.R. auch Bankauskünfte ein, ehe sie Kunden einen Vertrag genehmigen, dies dient auch zur Absicherung.Anfrage und Erteilung von Bankenauskünften..."

Zitat Ende

Quelle
https://www.konto.org/ratgeber/allgemein/bankgeheimnis-und-bankauskunft/


webneo500 - 07.12.2018 - 09:22:02

Hier stellt sich tatsächlich die Frage, ob die Fidor-Bank überhaupt eine solche Bankauskunft gibt, auf Anfrage einer Leasinggesellschaft.


Waterkant - 07.12.2018 - 16:33:52

Bastelbude.

Dass Leasingunternehmen, Kreditkartenfirmen oder andere potentielle Gläubiger sogenannte Bankanfragen stellen ist eigentlich nichts ungewöhnliches und wird von normalen Banken i. d. R. auch ohne Probleme bearbeitet.

Ich verstehe einfach nicht, wie man die Fidor als Geschäftskunde nutzen kann. Vielleicht gerade noch als Zweitkonto für SumUp um dort die 0,1% Gebühren zu sparen, aber als Konto an dem das Wohl der Unternehmung hängt würde ich doch lieber zu einer Bank mit mehr Erfahrung im Umgang mit Geschäftskunden gehen.

Das Problem ist wohl auch nicht neu:
https://community.fidor.de/smart_questions/bankauskunft-fuer-geschaeftsko



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen