zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Banking with friends banner
Frage
Answers
10
Thumb up
1
Thumb down
0
Waterkant - 01.08.2017 - 11:05:29

Hat schon einmal jemand erfolgreich seine Revolut-Karte vom Fidor-Konto per Überweisung an die neue LT-IBAN aufgeladen? Ich meine nicht die das alte Sammelkonto oder die Aufladung per Kreditkarte. Meine Testüberweisung von vor 2 Wochen ist immer noch nicht eingegangen. Von anderen Banken war es kein Problem.

Melden Sie sich an um die Frage zu beantworten!

Antworten
J.Malberg - 01.08.2017 - 11:16:15

Geht nicht!

Meine Testüberweisung vom 17.07 ist auch bis heute nicht angekomne, Von comdirect innerhalb 2 Tage von ING DiBa geht es nicht.


gringito - 05.08.2017 - 22:20:34

geht mir auch so. Und jetzt? Geld futsch?


FotoBLN - 05.08.2017 - 22:22:16

Überweisungen an LT IBANs können derzeit leider nicht Fehlerfrei verarbeitet werden. Das Geld ist nicht futsch. Der Kundenservice kann Prüfen ob die Zahlung evtl. nicht komplett durch ging und wenn das der Fall sein sollte steht euch der Betrag natürlich auch wieder zur Verfügung.

Dazu bedarf es aber einer kurzen E-Mail an info@ von eurer registrierten Adresse aus.


gringito - 05.08.2017 - 22:24:43

Danke. Wobei "derzeit" ein bisschen dehnbar ist und ich eigentlich in solche Fällen ein Info erwarten würde.


Waterkant - 05.08.2017 - 22:39:40

Hmm. Wir leben im EDV-Zeitalter da muss es muss doch jemandem bei Fidor auffallen, wenn irgendwo ein Berg Geld festsitzt. Also ran an die Tastatur und einen Datenbankreport zusammenkloppen der die klemmenden Zahlungen identifiziert. Anschließend die Kunden anschreiben und das Geld wieder gutschreiben. Dann prüfen warum es mit Überweisungen an LT-IBANs nicht klappt. So schwer kann das ja wohl nicht sein.


J.Malberg - 06.08.2017 - 09:44:36

Einfach die BIC REVOGB21 selektieren.

Bisher hat eine Überweisung nur mit Comdirect und N26 bei mir funktioniert.

REVOLUT schrieb aber bei FACEBOOK dass
auf IBANs aus GB umgestellt werden wird um diese Problem zu vermeiden.


Waterkant - 06.08.2017 - 09:47:24

Bei mir haben auch noch Consors und bunq funktioniert. Es geht also.

Die Umstellung auf GB BIC wurde aber wohl im Supporforum schon wieder widerrufen.


gringito - 06.08.2017 - 09:52:03

Auf jeden Fall sehe ich hier fidor in der Verantwortung. Es kann ja nicht sein, dass sich Geld in Luft auflöst.


Waterkant - 06.08.2017 - 09:59:20

Um es noch einmal deutlich zu machen: wenn eine Überweisung nicht ausgeführt wird, erwarte ich eine Benachrichtigung seitens Fidor, ohne dass ich nach von mir aus selbstständig nachforsche oder nachfrage. In diesem Fall war ich zufällig selber der Empfänger, aber das ist ja gerade bei Überweisungen nicht immer so. Oder soll ich jetzt bei Überweisung sowohl bei Fidor als auch beim Empfänger nachfragen ob die Übermittlung geklappt hat? Ich kann natürlich auch darauf warten bis ich gemahnt werde und die Kosten für die Mahnungen an Fidor weiterreichen.

Ich kenne das Kleingedruckte in den Zulassungsvoraussetzungen für die Erteilung einer Banklizenz nicht, aber es wird dort sicherlich einen Passus geben, der die jederzeitige Nachvollziehbarkeit von Geschäftsvorfällen verlangt. Im Moment habe ich meine Zweifel daran, dass das eingehalten wird...


gringito - 13.08.2017 - 00:00:38

Nach Rückfrage habe ich von Fidor mein Geld zurück erhalten. In der Tat sind Überweisun gen nach Lithauen im Moment nicht möglich.
Trotzdem finde ich die Abwicklung äußerst merkwürdig. Keine Information, Geld verschwunden bis man nachfragt?! Das geht so nicht.



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen