zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Smart questions banner
Frage
Answers
7
Thumb up
3
Thumb down
0
webneo500 - 13.01.2018 - 12:11:39

Heute ist ein besonderer Tag, nämlich heute tritt EU-weit eine neue EU Richtlinie in Kraft.
Die "PSD2"-Richtlinie / "Gesetz zur Umsetzung der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie"...
...also neue Regelungen im Zahlungsverkehr.

Hier mal zwei Artikel dazu:
https://t3n.de/news/zahlungsgebuehren-onlineshops-paypal-908626/

https://m.check24.de/kreditkarte/news/ab-samstag-mehr-sicherheit-und-durchblick-bei-kreditkartenzahlungen-64068/

Welche Änderung bzw. Regelung begrüßt Ihr am meisten ?
...
oder gibt es da auch etwas was Ihr nicht so gut findet bzw. was man vielleicht nicht bedacht hat ?

Melden Sie sich an um die Frage zu beantworten!

Antworten
webneo500 - 13.01.2018 - 13:12:00

Habe gerade noch einen guten Artikel zu dem Thema gefunden, wo die neuen Regelungen und Änderungen aufgelistet sind:

-> https://bankenverband.de/blog/neue-regeln-im-zahlungsverkehr-was-andert-sich/


heartofgold - 13.01.2018 - 13:38:12

Sehr gut finde ich, dass Online-Händler keine Extragebühr für Kreditkarten oder andere gängige Zahlungsdienste mehr erheben dürfen. Bei vielen Fluggesellschaften war das ja gang und gäbe. Auch die Deutsche Bahn muss sich jetzt von ihrem „Zahlungsmittelentgelt“ verabschieden.


Klaus_G. - 13.01.2018 - 14:59:56

Ich finde es gut, daß ich mein Boon-Konto für Apple-pay, nun kostenlos mit der Fidor Smartcard aufladen kann. Das hat vorher 1% Gebühren gekostet.


webneo500 - 13.01.2018 - 23:24:26

Habe heute mal bei ein paar Online-Shops/Händlern geschaut wo ich angemeldet bin und festgestellt, dass dort bei einigen wo bisher für gewisse Zahlungsarten wie z.B. MasterCard/VISA extra Gebühren genommen wurden, diese dort nun nicht mehr aufgeführt sind....
... allerdings sind mir auch Händler aufgefallen wie z.B "aufladen.de" wo für Zahlung mit Mastercard weiterhin eine Extragebühr berechnen wird... hier sind es 0.75€
Und auch "SEQR" nimmt zum Aufwerten des Seqr Accounts, wenn man mit Mastercard Aufladen will, weiterhin eine Gebühr.


frenkib - 14.01.2018 - 00:00:18

Heisst das, das wir bald endlich gängige Banking-Software mit dem Fidor-Konto verwenden können?

Das ist zumindest der einzige Fall der mir einfällt, wo ich jemandem Zugriff auf mein Konto gewähren würde: Für eine Software die ausschliesslich lokal bei mir auf dem Computer läuft. Ich werde den Teufel tun, und irgendwelchen "Dienstleistern" Kontozugriff geben.


wilde_rosen - 14.01.2018 - 02:24:12

Ich habe gerade festgestellt, dass Revolut keine Gebühren mehr für die Aufladung des Kontos per Fidor-Smartcard erhebt. Das war vor zwei Tagen noch gebührenpflichtig.

Die Frage nach der Bankingsoftware habe ich auch schon gestellt. Hier müsste Fidor jetzt die Nutzung einschließlich Überweisungen eigentlich freigeben.


burnie123456 - 14.01.2018 - 17:03:44

Ich finde das gut mit der Haftung,
meist bleiben die Opfer aber auf Ihren Verlusten sitzen....

Wenn zum beispiel jemand das Geld aus dem Automaten stielt wenn man selbst von jemandem abgelenkt wird, haftet auch niemand.

Es kann auch dauern bis dann die Rückerstattung eintrifft.



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen