zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Banking with friends banner
Frage
Answers
17
Thumb up
0
Thumb down
0
Julio - 18.06.2017 - 10:40:32

Ich habe gestern getankt und wurde tatsächlich an der Tankstelle gefragt, ob ich in Zloty oder Euro zahlen möchte. Auf meine Antwort hin drückte die Mitarbeiterin eine Taste. Sofern mir nun daheim auffallen würde, dass die Mitarbeiterin sich verdrückt hätte: Wie sähen die Möglichkeiten/Vorgehen einer Reklamation aus?

Melden Sie sich an um die Frage zu beantworten!

Antworten
rchh - 18.06.2017 - 11:16:04

Zuerst einmal hätte ich geantwortet : "In Landeswährung". Und wenn man die Karte-PIN eingibt, wird doch sicher gleichzeitig angezeigt, ob man einen Betrag in Euro oder Zloty bestätigt. Es gibt zwar sicher einen standartisierten Reklamationsgrund, hätte man aber sicher vermeiden können. Gruß Ralf


fourier48 - 18.06.2017 - 11:16:16

Da wäre ich skeptisch, ob das möglich ist (Wie z.B. den Nachweis führen?) und ob sich der Aufwand lohnt.


Tropenarzt - 18.06.2017 - 11:25:23

Ich glaube kaum dass die Dame sich so einfach verdrückt hätte, wer hätte sonst die ganze Transaktion beenden sollen?


ROZ - 18.06.2017 - 13:20:30

Katze Baum hoch.

"Unabsichtlich" wird sie sich nicht "verdrückt" haben.
Und zurück nach Polen fahren, um zu reklamieren?!?!?!?

Wo ist denn der Kundenbeleg????? Da stehen doch alle relevanten Daten drauf.


Matze62 - 18.06.2017 - 14:28:58

Eigentlich sollte man vor der Eingabe der PIN den Betrag am Terminal sehen können.

Falls das nicht der Fall war und der Händler entgegen der Wahl des Kunden DCC durchgeführt hat würde ich bei Fidor einen Charge-Back unter Hinweis auf die Sachlage beantragen.

Näheres zu den Charge-Back Gründen habe ich nur auf Englisch gefunden:

"When filing a dispute with a MasterCard, list chargeback Reason Code 4846 from the MasterCard Chargeback Guide, which covers POI currency conversion disputes in the following circumstances:

- The cardholder states that he or she was not given the opportunity to choose the desired currency in which the transactions was completed or did not agree to the currency of the transaction, [“Language issues” and “incompetent staff” falls under this “lack of opportunity to refuse”.]
Zitat Ende.

Quelle: http://besttravelcreditcards.org/initiating-a-charge-back-to-recover-unauthorized-dcc-fees-pay-in-your-currency-charges/

(Bei Beträgen über der NFC-Grenze nehme ich im DCC verseuchten Polen meist eine Karte mit Unterschrift - dann darf der Händler gleich stornieren oder auf dem Beleg wird die Verweigerung der Zahlung in Landeswährung angemerkt und der Beleg wird von mir fotografiert. Spätestens dann hat der Storno doch geklappt).


heartofgold - 18.06.2017 - 22:42:20

Wieso daheim? Du bekommst doch sofort eine Papier-Quittung auf der alle relevanten Daten ersichtlich sind.


SuBa - 19.06.2017 - 10:11:20

Interessante Frage :) zumal ja nicht der komplette Betrag reklamiert wird sondern lediglich die Differenz des schlechteren Wechselkurses, sodass sich, aus Sicht der Bank, das Einreichen eines Chargebacks bei Mastercard gar nicht rechnen würde eigentlich. Ich gebe das zur Prüfung mal weiter wie man in so einem Fall verfährt.


Waterkant - 19.06.2017 - 13:36:03

Ob es sich lohnt oder nicht, ist doch nicht relevant. Wenn sich der Händler nicht an die Scheme-Regeln hält, muss er mit den Konsequenzen rechnen.


SuBa - 19.06.2017 - 13:42:41

@Waterkant jede Bank muss für ein Chargeback aber Gebühren an Mastercard zahlen, daher gibt es Betragsgrenzen ab welchen Beträgen ein Chargeback überhaupt eingereicht werden kann. Die entstehenden Gebühren darf die Bank an den Kunden weiter verrechnen. Sollte es sich also um z. B. 3,50 € Chargeback handeln es entstehen aber Gebühren in Höhe von 45 € macht es keinen Sinn das Chargeback einzureichen


smoon - 19.06.2017 - 13:44:54

@SuBa: Bedeutet aber auch wenn jemand mißbräuchlich von der Karte eines Kunden sagen wir mal 45€ abbucht und 45€ Gebühren für ein Chargeback anfallen muss der Kunde sein Geld abschreiben?



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen