zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Smart questions banner
Frage
Answers
8
Thumb up
1
Thumb down
0
Julio - 14.11.2017 - 15:40:33

Melden Sie sich an um die Frage zu beantworten!

Antworten
UB56 - 14.11.2017 - 15:50:31

Mit abbezahlter Wohnung, Betriebsrente und Privatrente wird es erstmal reichen. Nur inflationssicher ist die Konstruktion nicht. Dafür lege ich noch was zurück.


alexf - 14.11.2017 - 16:15:39

Hoffe alles geht gut :)


Spunk872 - 14.11.2017 - 18:09:01

He super, knapp 1,60€ pro Monat... da kann man ja schon knapp eine Party machen von dem vielen Geld.


Tim215 - 14.11.2017 - 19:19:20

Ja wie soll das auch gehen? Die gesetzliche Rente ist doch als Anspruch auf einen Teil der Arbeitsleistung der zukünftigen Generation zu verstehen:
Mehr Rentner erhalten von weniger Arbeitnehmern (die pro Person mehr zahlen) pro Person weniger Geld. Das Rentenniveau sinkt. Daran lässt sich nichts schönrechnen!


t_argon - 14.11.2017 - 19:52:12

Die Frage ist nicht allein über die Demogaphie zu beantworten. Es kommt einfach auf die Finanzierung und damit auch auf die Produktivität in unserer Volkswirtschaft an. Schon heute wird ein großer Teil der GRV über Steuern finanziert. Und mit der Industrialisierung 4.0 können wir Maschinen für unsere Rente arbeiten lassen. Aber dafür sind Reformen und eine ehrliche Debatte innerhalb der Gesellschaft nötig. Und genau das sehe ich nicht. Aber, möglich ist es schon. Ach ja, Bildung sichert unsere Rente und nicht die Leistungsausweitung der GRV auf Kosten unserer Kinder. Doch das führt in eine andere Thematik.


dieter.ott - 14.11.2017 - 20:58:43

Ich erinnere mich noch an Nobby (Norbert Blüm) und seinen Spruch: "... die Rende is sischäää..."
Sicher scheint zu sein, dass wir eine gesetzliche Altetsrente erhalten werden. Noch sicherer scheint mir die Lücke zeischen dem letzten Einkommen und der Rente zu sein.
Aaaaaaber... da gibt's ja noch die 3-Säulen-Theorie! Gesetzliche Rente, Betriebliche Altersversorgung und Private Altersversorgung!
Mir geht die GRV fast am A... vorbei. Meine BAV ist "geplatzt". Also habe ich mir eine PAV gebastelt... und die dürfte reichen. Dazu habe ich vor fast 30 Jahren begonnen, ganz gezielt Einzelaktien zu kaufen... ohne all zu grossen Verzicht auf Lebensqualität, aber durch Verzicht auf all zu fetten Luxus. Ich habe mein Budget geplant und weniger ausgegeben als ich einnehmen durfte. Das so Gesparte wanderte ins Depot. Heute sind fast 90% in Aktien investiert und ein kleiner, variierender Teil davon Cash auf dem Verrechnungskonto; rund 10% funkeln gold-gelb... und ein paar bitcoins habe ich auch noch. Alles in Allem dürfte es reichen, um im Alter nicht verhungern oder erfrieren zu müssen ;-)


Agares - 15.11.2017 - 08:30:23

Ob die Rente "sicher" ist hängt von zu vielen Faktoren ab. Im Prinzip ja, eine Rente ist wohl sicher, die Höhe jedoch nicht. Wenn es blöd läuft, kann der Staat wie in Griechenland die Renten von heute auf morgen stark eindampfen.

Wer seinen Lebensstandard halten oder gar steigern will, der muss aktiv etwas dafür tun. Sparen ist jedoch nicht das Mittel der Wahl. Investieren ist das Zauberwort. Die Kunst ist jedoch so zu Investieren, dass auch zwischenzeitliche persönliche Rückschläge (Jobverlust, Scheidung, ...) überstanden werden.


mbiberger - 15.11.2017 - 10:36:02

Meine Rente ist sicher, aber leider zu klein :)



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen