zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Smart questions banner
Frage
Answers
10
Thumb up
0
Thumb down
0
halchuk - 11.10.2018 - 00:22:53

Was war denn da am Mittwoch eigentlich an der Börse los? Der DAX auf Jahrestiefstand, aber in den Medien und auch hier im Forum scheint es niemanden zu interessieren. Sind Aktien jetzt out?

Melden Sie sich an um die Frage zu beantworten!

Antworten
dieter.ott - 11.10.2018 - 07:23:43

Nööö! Aktien sind nicht out!
Nur... die Aktienbesitzer weinen so fürchterlich, dass sie keinen Post mehr zustande bringen... und die Aktienlosen machen einen auf ROFL und brüllen „Siehste, hab ich doch immer gesagt!“

Ich, für meinen Teil, habe gestern Stopps korrigiert... aber das mache ich eh jeden Börsentag.

Aber... ruhig Blut! Am 29.10. beginnt ja bekanntlich die Jahresendrally am Börsenmarkt. So what! Alles nicht so wichtig;-)

Deshalb: Happy Thursday to you!


Spunk872 - 11.10.2018 - 08:29:47

Kauf, wenn die Kanonen donnern, oder?

War bisher immer so. Jetzt kannst wieder billig einsteigen. Schau Mal die Kurse nach Lehman oder der DotCom Blase an. Das waren gute Zeitpunkte zum kaufen.

Aber zu solchen Zuständen fehlt noch ein ganzes Stück Kurskorrektur.


Flo1979 - 11.10.2018 - 16:05:30

rofl

ich habs doch immer gesagt!

Öh nö, aber dann kann ich mir ja jetzt beruhigt ne Aktie kaufen!


dieter.ott - 11.10.2018 - 17:59:46

... in den Medien war und ist schon so einiges zu lesen. Onkel Donald ist böse, die FED ist böse, die Pleite-Italiener sind böse, die Cinesen natürlich auch und die deutschen Politiker mit ihren blöden Wachstumsprogmosen...

Aber eigentlich sind nur die Medienleute böse... und die Anal-ysten und die Broker... und deren blöde Kunden, die auf so ‚ne gequirlte Sch... mit Panikverkäufen reagieren.
Die Börsen, Broker und Wanker verdienen an den Ordergebühren und die Staatskassen freuen sich über Steuern auf „Gewinnmitnahmen“... und schon kommt Freude auf;-)


joe65 - 11.10.2018 - 23:29:23

Ne, da hilft alles Schönreden nichts, das sind schon herbe Verluste. Und wer dachte, das waren vorgestern Kaufkurse, dürfte sich heute ziemlich die Finger verbrannt haben. Wer zu Jahresbeginn z. B. mit angeblich so grundsoliden DAX-Aktien oder ETFs eingestiegen ist, kann sich über 10 % Verlust "freuen". Muss ich alles nicht haben.


dieter.ott - 12.10.2018 - 07:24:37

Joe65,
wer sich so ein Zeug z.B. anfangs des Jahres gekauft hat UND tatenlos beim „Verlieren“ zugesehen hat, hat entweder Zeit zu haben (zum Abwarten) oder ist selbst dran dumm ;-)
Ich sage es immer wieder... langfristig ist 1 Tag!
Wer anfangs des Jahres 100x schlau investiert hat, stand vor ein paar Tagen bei 135x und nach dem Rutsch halt „nur“ noch bei rund 122 bis 125x! Wo, bitteschön, ist da der Verlust?


Julio - 12.10.2018 - 07:26:11

Vielleicht sind Aktienbesitzer auch entspannt, da das Anlageinstrument ja auf viele, viele Jahre empfohlen wird ;-)


mjbonline - 12.10.2018 - 13:50:55

Naja, Freunde, das war wieder mal die Macht der Märkte - fast 2000 Punkte im DOW ;-))


mjbonline - 12.10.2018 - 13:59:25

..naja vom 3.10 bis 11.10 waren es sogar über 2000P ;-))


dieter.ott - 12.10.2018 - 20:12:08

Julio,
wenn du Aktien hast und dich mit dem Börsengeschehen befasst... und eine bestimmte Strategie verfolgst bzw. ein bestimmtes Handelsprinzip verfolgst, bist du auch bei solchen Änderungen der Kurse entspannt.
Nur mit den Empfehlungen hinsichtlich der langfristigen Anlage liegst du daneben. Auf Sicht und Dauer in Aktien zu investieren ist schon supi, bedeutet aber absolut nicht, eine Aktie auf Dauer zu halten... wenn sie drastisch an Wert verliert. Klar wägt man ab... und kalkuliert ggfs. die Zockersteuer mit ein. So ein „Absacker“ im Bereich bis zu 10 oder gar 15% innerhalb von einem Tag bzw. in 2 Tagen ist nicht ganz so ungewöhnlich. Mein kleines Depot ist auch „plötzlich“ um fast 10% eingebrochen, hat aber schon wieder ca. 3,5% aufgeholt. Also... alles halb so wild ;-)



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen