zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Banking with friends banner
Frage
Answers
9
Thumb up
0
Thumb down
0
Speedi2000 - 21.04.2017 - 12:14:24

Wie kann ich ein Fidor Geschäftskonto eröffnen, wenn ich bereits ein privates Girokonto besitze? Ich kann bei der Registrierung des Geschäftskontos nicht die bereits genutzte Handynummer angeben.

Melden Sie sich an um die Frage zu beantworten!

Antworten
webneo500 - 21.04.2017 - 12:19:51

Sie benötigen leider eine zweite Handynummer, da die andere bereits für ihr Privatkonto vergeben ist.

Möglicherweise aber auch eine andere E-Mail Adresse.... Das weiß ich jetzt nicht ganz genau.


Speedi2000 - 21.04.2017 - 12:21:36

Eine andere E-Mail hatte ich versucht, es gab ein Problem mit einer bereits vorhanden Handynummer.

Okay danke, dann eröffne ich das Geschäftskonto bei einer anderen Bank :)


webneo500 - 21.04.2017 - 12:27:29

Warten Sie....Sie benötigen doch einfach nur eine andere Mobilfunknummer.

Ich denke Sie werden doch zwei Mobilfunknummern besitzen... eine private und eine geschäftliche, oder?
Wenn nicht, dann kann man sich zum Beispiel einfach einen Prepaid Karte zu legen.

Und wenn Sie zum Beispiel ein Dual SIM Smartphone haben, können Sie auch beide SIM Karten in ihr Smartphone einlegen.


webneo500 - 21.04.2017 - 12:29:51

Es wäre doch äußerst bedauerlich wenn es jetzt an der Handynummer scheitern würde.

Dieses Problem kann man doch wie ich es beschrieben habe, so einfach beheben ;)


karls-smava - 21.04.2017 - 12:41:47

Ich habe deshalb mal beim Kundenservice angerufen. Man braucht sowohl eine zweite Handynummer als auch eine zweite e-mail-adresse.

Das erschließt sich auch daraus, dass man bei der Funktion "Geld senden" eine Handynummer oder eine E-Mail-Adresse angeben kann. Die muss folglich Fidor-intern eindeutig sein.


webneo500 - 21.04.2017 - 12:55:01

Okay gut zu wissen...also benötigt man wenn man ein Privat und ein Geschäftskonto hier eröffnen möchte, zwei E-Mail Adressen und zwei Handynummern.

(Und natürlich auch einen anderen Nick bzw. einen der sich von den Zeichen leicht unterscheidet)


karls-smava - 21.04.2017 - 12:59:58

webneo500, nachdem ich nochmals nachgesehen habe, ist die Angelegenheit "schlimmer" als gedacht. Beim Formular "Geld an Freunde senden" heißt es:

Bitte tragen Sie eine achtstellige Fidor-ID (z.B. 12345678), eine zehnstellige Kontonummer (1234567890), eine Fidor-IBAN, einen Fidor-Nicknamen (Username), eine E-Mail-Adresse (muster@muster.de), eine Handynummer (+49170xxxxxxx) oder einen Twitter-Namen (@twittername) des Empfängers ein.

Man braucht ggf. auch noch einen zweiten Twitter-account. Wenn ich das richtig verstehe, wird aber der twitter-account mit dem Konto verknüpft und man muss das ja nicht tun. D.h., man kann einen account mit einem Konto verknüpfen und das war es dann.


gerhard2017 - 22.04.2017 - 15:08:53

Da es ja um zwei verschiedene Konten geht wird man auch zwei Handynummern und wahrscheinlich eine zweite E-Mail-Adrese brauchen. Dies ist aber bestimmt keine Schikane, sondern höchstwahrscheinlich zu Ihrer Sicherheit und um evtl. Verwechslungen vorab schon zu vermeiden.


Geht-Doch - 22.04.2017 - 15:14:48

Natürlich ist das Procedere von Fidor nicht als schikanierende Maßnahme installiert.

Dennoch ist und bleibt es unpraktisch.

Ein smartTAN Verfahren könnte hier elegante Abhilfe schaffen!



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen