zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Banking with friends banner
Frage
Answers
8
Thumb up
0
Thumb down
0
wolley413 - 12.10.2017 - 00:21:45

Wie reagiert ihr wenn ein Händler eine Gebühr für die Zahlung mit Karte verlangt bzw. Kartenzahlungen erst am einem gewissen Betrag akzeptiert?

Melden Sie sich an um die Frage zu beantworten!

Antworten
KuroiDoragon - 12.10.2017 - 02:10:29

Extra Gebühr für die Kartenzahlung zu verlangen, geht meiner Meinung nach gar nicht. Ich kenn das aus Dänemark, dass Girocard nicht angenommen wird, aber MasterCard dagegen schon. Mit der Fidor-Karte hat man da keine Probleme. Komisch nur, wenn das Bezahlgerät fragt, ob du die MasterCard oder Girocard-Funktion (die ja angeblich nicht möglich ist) verwenden willst.
Bei unter zehn Euro würde ich ne übel launige Mine ziehen und Bar bezahlen.
Wenn es mehr ist, wir halt nicht bei den Händler gekauft.


Harakiri0105 - 12.10.2017 - 07:57:02

Bei der Deutschen Bahn wird gelegentlich für Kartenzahlungen eine Gebühr verlangt. Einfachstes Gegenmittel: eine andere Zahlungsart wählen!


k-nick - 12.10.2017 - 08:12:18

So etwas ist unprofessionell und kundenunfreundlich. Es hinterlässt bei mir eine negative Erinnerung. Ich meide solche Geschäfte, da sie mich zwingen immer an einen gewissen Bargeldvorrat zu denken. Ist sicher auch schlecht für den Umsatz des Händlers. Ich weiß nicht, wieviel der Händler damit einspart... vielleicht sind es auch die hohen Gebühren oder schlechten Konditionen, die kleine Händler belasten. Weiß jemand, wie hoch die Kartentransaktionskosten für kleine Händler sind?


wolley413 - 12.10.2017 - 08:26:09

Ich meine mal gehört zu haben, dass die Gbühren bei ca. 2% vom Umsatz + einer fixen Grundgebühr (ca. 10 Cent wenn ich mich nicht irre) liegen.
Allerdings geht das nicht alles an Mastercard sonder auch an die Bank (z.B. Fidor) Karte ausgegeben hat und den Betreiber des Zahlungsterminals.

Trotzdem finde ich es nervig wenn man immer Bargeld dabei haben muss! Zumal das Handling von Bargeld für Händler auch Kosten verursacht!


Salthill - 12.10.2017 - 09:47:45

Mich nervt es nicht wenn ich Bargeld mit habe. Sollte ein Händler Zuschläge wollen wäre es ein Grund über den Bargeldrabatt zu sprechen.


halchuk - 12.10.2017 - 11:24:54

Händler, die Gebühren für Kartenzahlung verlangen, meide ich nach Möglichkeit. Das sind für mich Erbsenzähler. Professionelle Händler verärgern nicht auf diese Weise ihre Kunden. Sie finden einen galanteren Weg um eventuelle Kosten abzufedern.


Blacksheep - 12.10.2017 - 11:43:03

GAnz einfach: Immer Bargeld dabei haben - ich würde mich nie nur auf Kartenzahlung festlegen


salat000 - 12.10.2017 - 19:07:17

Dann zahl ich Bar oder kaufe woanders ein.
Prinzipiell ist das aber besser als gar keine Karten zu nehmen, falls man mal wirklich nicht an Bargeld kommt.
Allerdings. Im Einzelhandel. Wo ist das so?
Kenne das nur aus dem Internet (Flixbus, DB, Fluggesellschaften), da zahl ich dann halt per Lastschrift oder sowas.



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen