zum Inhalt springen zur Navigation springen zum Seitenende springen

zum Seitenanfang springen zur Navigation springen
Wanted products banner
Ratenkredit für Insolvenzler mit regelmäßigem Einkommen Alle Wunschprodukte
GuidoKreis1965 - 05.02.2019 - 10:14:45
cent_you_icon
0
Thumb up
1
Thumb down
4
in der Kategorie Ratenkredit

Es ist schwierig, mit einem Schufaeintrag, einen Ratenkredit zu bekommen.
Manchmal braucht man aber Geld um eine defektes Elektrogerät zu ersetzen oder das ,,lebensnotwendige'' Fahrzeug wieder instant zu setzen.
Wenn man einen regelmäßigen Verdienst z.b. als Angestellter nachweisen kann, wäre es dann nicht möglich, einen Ratenkredit mit einem erhöhten Zinssatz (2,5% über dem normalen Angebot als Risokoaufschlag oder so) zu bekommen?
Wenn man so eine Möglichkeit nicht hat, dann ist man schnell wieder im Teufelskreis. man schiebt andere Verpflichtungen nach hinten um z.B. erst mal wieder mobil zu werden.
Dadurch verschlimmert sich die ganze Sache aber nur weiter.
Mit einem Ratenkredit könnte man aber diese Notlage beheben und die Raten wären locker bei einem festen Einkommen zahlbar.
ich glaube das wäre ein Lichtblick für viele Menschen und würde die Fidor Bank noch attraktiver machen.
ich warte schon sehnsüchtig auf eine Antwort.

Liebe Grüße

Guido


Multinator schrieb am 05.02.2019 um 17:55

Also wenn es bei regelmäßigem Einkommen nicht dazu reicht, einen kleinen Kredit zu erhalten auf Grund von Schufaeinträgen, läuft massiv in der Finanzplanung was falsch. Da jeder weiß, dass etwas kaputt gehen kann,neu anzuschaffen ist, wäre es ratsam sich eine Reserve anzusparen. Und zwar min. in Höhe von zu erwartenden Kreditraten. kommt jetzt das Argument, dass dieses nicht möglich ist, wäre ein Kredit der sofortige Einstieg in die Privatinsolvenz.



zum Seitenanfang springen zum Seitenende springen